Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Laufen


Laufen "Running with Allen" war für Christian Bustos ein Highlight. Was muss man machen, um für Kurz- und Lang gewappnet zu sein?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 08.06.2011, 12:24   #1
TopDeluxe
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 08.06.2011
Alter: 43
Beiträge: 2
Unhappy Muskelkater nach leichtem Training

Hallo Sportsfreunde!

Ich leide... unter Muskelkater nach nur leichtem Lauftraining.

Z.B. hatte ich die letzte 1,5 Wochen komplett pausiert, um eine fiese Erkältung loszuwerden. Nach einem längeren Trainingsblock dachte ich: vielleicht auch nicht schlecht mal komplett runter zu kommen. Am So. und Mo. hatte ich dann kurze, leichte Laufeinheiten eingelegt, um die letzten Reste der Erklältung auszutreiben und mir wieder etwas Bewegung zu gönnen.

Also bin ich nur kleine Runden gelaufen (ca. 5 km bzw. 8 km), ganz lockeres Tempo und war danach auch nicht ansatzweise erschöpft. Trotzdem Muskelkater.

Ich würde das hier nicht schreiben, wenn ich nicht auch sonst bei (gefühlt) geringer Belastung regelmäßig dieses Problem hätte. Nicht beim Schwimmen, nicht beim Radfahren, nur beim Laufen.

Irgend welche Tipps? Noch geringere Intensität geht ja kaum - jedenfalls ist das dann kein Training mehr. Dann kann ich mir auch gleich Walking-Stocker kaufen.

LG
TopDeluxe no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 17:19   #2
122alex
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Celle
Alter: 26
Beiträge: 53
AW: Muskelkater nach leichtem Training

Hallo erstmal im Forum. ich denke des kann vielleicht davon kommen das du weil du entspannt warst technisch besser gelaufen bist und deshalb di muskeln die du für die technik brauchst trainiert hast. hab ich auch mal beim schwimmen und beim Laufen auch.
122alex no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 22:10   #3
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Muskelkater nach leichtem Training

Sorry, das ist falsch!

Liegt am Impact. Wenn du langsamer läufst und trotzdem gleich große Schritte machst hast du längere Impactzeiten am Boden. Damit hast du auch eine größere Muskelbelastungen. Auch wenn es schwerfällt: kurze Schritte machen.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 10:41   #4
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Muskelkater nach leichtem Training

ich würd mir einfach nicht soviele gedanken machen. so ist das halt manchmal. da setzt man mal aus und schon muss man sich nach dem neustart erstmal wieder drann gewöhnen.

wenn es wirklich "nur" muskelkater ist, würd ich einfach locker weiterlaufen. schön dehnen, mal ne warme wanne und du könntest dir die beine massieren lassen. dann geht der muskelkater vorbei, die gewöhnung tritt ein und alles wird gut.

wenn ich viel rad gefahren bin und dann laufe (insbesondere bergab) bekomm ich auch manchmal muskelkater. der geht auch wieder vorbei und nach dem 4ten mal bergablaufen (natürlich mit entsprechenden rekom pausen dazwischen) gibts dann auch keinen muskelkater mehr.

jetzt wieder aussetzten bringt auf keinen fall was. dann musst du dich halt wannanders wieder drann gewöhnen oder musst es ganz bleiben lassen.

und wegen ein bischen muskelkater würd ich auch nicht anfangen mir großartig gedanken über meine lauftechnik oder ähnliches zu machen (ausser, es wäre vielleicht sowieso angebracht).

schmerzen gehen vorbei
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 20:16   #5
su.pa
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Süd-Ost-Bayern
Beiträge: 520
AW: Muskelkater nach leichtem Training

Wärme und Dehnen sind m.W. allerdings grundfalsch bei Muskelkater!!!

Versuch es stattdessen mit einem Entmüdungsbad - also 10 - 15 min in die kalte Badewanne (so dass die Beine bedeckt sind)

Das hilft die Entzündung zu lindern.
su.pa no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:48   #6
xeaser
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 53
AW: Muskelkater nach leichtem Training

@su.pa
Sei mir nicht bös', aber Entzündung ??? Wieso sollte sich der Muskel denn entzünden. Ich wüsste nicht warum da Bakterien, Vieren, Autoantikörper, oder auch einfach nur enorme Entzündungsmediatoren wirken sollten.
Und warum soll Wärme falsch sein ? Wärme fördert die Vasodilatation und somit die Durchblutung; ist ja schonmal ganz praktisch, wenn man die Muskelfasern regenerieren will und das Laktat raus bekommen möchte. Zudem wirkt wärme krampf- und verspannungslösend, was bei einer Fehlbelastung (wegen insuffizienter Muskulatur) auch nicht schlecht ist. Gilt fürs Dehnen genauso, nur dass man das echt vorsichtig sein sollte und nicht zu stark an den Muskel reißt.

Also meine Einschätzung und das was ich im Studium gelernt habe:
Erstmal ausprobieren was Dir gut tut. Wärme oder Kälte; kann beides sein, meist aber Wärme. Musst dir jetzt auch keine Panik machen lassen, dass das eine eitrige, granulomatöse, autoimmune oder sonstige Entzündung ist. Als erwiesen gilt, dass (ganz) leichtes Training, z.B. auf dem Heimtrainer, die Regenaration fördert.

Und ansonsten empfehle ich Dir zu deinem Partner (falls vorhanden) zu gehen und die mal fein massieren zu lassen (und damit mein ich die Beine !)

Der Muskelkater nach Krankheit ist mehr oder weniger normal. Der Körper muss sich erst wieder an die Laufbelastung gewöhnen. Außerdem 2 Tage hintereinaner nach Krankheit ist net so gut. Das erste mal ist kein Problem, das zweite Mal macht dann den Kater.

Gruß
Max
xeaser no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:59   #7
xeaser
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 53
AW: Muskelkater nach leichtem Training

@ Volksbänkler
Noch was zum "Impact". Wieso soll das von "122alex" falsch sein ? Du weißt doch nicht, wie der Laufstil von "TopDeluxe" ist. Und wenn du schon von "Impact" redest, dann müsstest du eigentlich auch wissen, dass bei einem der schon was länger läuft die Schrittlänge eine recht fest definierte Größe ist und sich mit der Geschwindigkeit vor allem die Schrittfrequenz ändert und nicht die Schrittlänge.
Außerdem ist es eher besser lange Schritt zu machen, als Kurze. Bei langen Schritten, wirfst du das Bein schön nach hinten...
Vorteil:
Der M. quadriceps femoris (dickes Paket vorne am Oberschenkel) entspannt sich gut, das fördert die Durchblutung, das beugt Hypoxie vor und das führt zu weniger Muskelkater.
Außerdem wird der Impact und die Impactzeit v.a. durch die Lauftechnik und spez. das Aufsetzen und Abrollen des Fußes bestimmt. Ob kurz oder lang beim Schritt macht da nicht viel aus.

Gruß
Max
xeaser no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 15:41   #8
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Muskelkater nach leichtem Training

Falsch!
Man betrachte nur mal einfachste Physik, dann wirst du schon erkennen, wie sich Kontaktzeiten bei gleicher Geschwindigkeit und unterschiedlichen Schrittlängen verändern.

Bsp:
Du läufst mit 2m/s und machst 2 Schritte pro s; dann ist deine Schrittlänge 1m lang und du hast eine Kontakzeit von 1s je Schritt (mal die "Flugphase" herausgerechnet)

Du läufst mit 2m/s und machst 4 Schritte pro s; dann ist deine Schrittlänge 0,5m lang und deine Kontakzeit 0,5s

Der Bewegungsablauf ändert sich übrigens sehr wenig mit der Geschwindigkeit. Die Ermüdung hat das viel größere Auswirkung. Auch eine lange Impaktzeit am Boden belastet den Stützapparat mehr als die Geschwindigkeit.

Übrigens reagiert der Körper -soweit ich das weiß- immer mit Entzündungsmechanismen, wenn irgendwo was beschädigt ist.

Ich habe kein sportwissenschaftliches Studium, aber selbst eine lange Leidenszeit mit Laufstilumstellung und allem drum und dran. Ich kann dir deswegen keine hochtrabenden Studien nennen, sondern nur das was an mir selbst herausgefunden wurde und sich mit den Erfahrungen der Analysten und Physiotherapeuten deckt, bei denen ich war.

Und wie du schon richtig sagst, es ändert sich die Schrittfrequenz, deshalb ist es wichtig bei langsamen Läufen auf eine hohe Frequenz zu achten, damit die Impactzeiten nicht so groß werden.

Ich muss mal schauen, ob ich die Slow-Motion Videos von mir mit der Uhr nebenan und den verschiedenen Geschwindigkeiten noch habe. Da kann man schön erkennen, wie die Frequenz bei langsamen Läufen in den Keller geht und die Kontaktzeiten extrem lang werden.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 18:11   #9
sbechtel
Jedermännchen
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: Bruchköbel
Alter: 27
Beiträge: 295
AW: Muskelkater nach leichtem Training

@xeaser: Es ist zwar schön für dich, dass du Sport studiert hast, aber deshalb wäre es trotzdem ganz praktisch, wenn du nicht mit ganz so viel Fachtermini um dich werfen müsstest...

Mir ist das auch so bekannt, dass man bei Muskelkater ein Kaltbad machen soll und ein heißes Vollbad oä Gift ist. Deine Gegenrede dazu konnte daran auch überhaupt nichts ändern, weil ich am Ende nur Bahnhof verstanden habe.

So lange sich die Diskussion also auf einem normalen Sprachniveau bewegt, bleibe es bitte auch, ist auch wirklich nicht Böse gemeint, nur so bringt es halt neben mir bestimmt auch vielen anderen nicht viel, da sie es nicht verstehen und deine Informationen aufgrund deines Fachwissens ja für uns auch ganz interessant sein dürften
sbechtel no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 19:05   #10
nokin
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 05.08.2010
Ort: Münster
Beiträge: 52
AW: Muskelkater nach leichtem Training

Zitat:
Zitat von sbechtel Beitrag anzeigen
@xeaser: Es ist zwar schön für dich, dass du Sport studiert hast, aber deshalb wäre es trotzdem ganz praktisch, wenn du nicht mit ganz so viel Fachtermini um dich werfen müsstest...

Mir ist das auch so bekannt, dass man bei Muskelkater ein Kaltbad machen soll und ein heißes Vollbad oä Gift ist. Deine Gegenrede dazu konnte daran auch überhaupt nichts ändern, weil ich am Ende nur Bahnhof verstanden habe.

So lange sich die Diskussion also auf einem normalen Sprachniveau bewegt, bleibe es bitte auch, ist auch wirklich nicht Böse gemeint, nur so bringt es halt neben mir bestimmt auch vielen anderen nicht viel, da sie es nicht verstehen und deine Informationen aufgrund deines Fachwissens ja für uns auch ganz interessant sein dürften
Nieder mit der Wissenschaft.. ^^nur weil man etwas nicht versteht ist es nicht automatisch falsch. Waer ja noch schoener
nokin no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
laufen, muskelkater

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:07 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden