Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Waginger See Triathlon 2012: Möller und Neef siegen in der Triathlon-Liga Bayern

Waginger See Triathlon 2012: Möller und Neef siegen in der Triathlon-Liga Bayern

21. Mai 2012 von Ralph Schick

Waging, 20. Mai 2012 – Bei perfektem bayerischem Wetter mit blau-weißem Himmel und angenehmen Temperaturen starteten die Athleten der Triathlon-Liga Bayern sowie die Volkstriathleten beim Waginger See Triathlon 2012. Sebastian Neef gewinnt das gemeinsame Rennen von Regional- und Bayernliga. Kristin Möller läuft zum Sieg in der Regionalliga der Damen. Beim Volkstriathlon siegen Fabian Rieger und Nicole Rucker.


Triathlon Anzeigen

Foto: triathlon.de freiDie Strecke und Ablauf

Die Athleten mussten einen Dreieckskurs im Waginger See von 750 Meter Länge schwimmen, anschließend eine Strecke von 20 Kilometer um den Waginger See radeln und schließlich eine knackige Laufstrecke von fünf Kilometern absolvieren.

Der einzige Unterschied zwischen den Athleten der Triathlon-Liga Bayern und den Athleten des Volkstriathlons war, dass die Liga-Starter untereinander Windschatten fahren durften. Bei den Volkstriathleten herschte hingegen striktes Windschattenverbot.

Zunächst starteten die Herren der Triathlon-Liga Bayern, also die Regionalliga und die Bayernliga. Anschießend folgten die Regionalliga Damen und die Volkstriathleten jeweils mit 15 Minuten Abstand.

Triathlon-Liga Bayern der Herren

Foto:triathlon.de frei

wunderschöne Radstrecke

Schnellster Schwimmer des Tages war Lukas Albrecht vom ASC Kronach Frankenwald. Das Feld der Triathlon-Liga Herren war aber dicht beieinander.

Im Verlauf des Radrennens bildeten sich eine große Führungsgruppe mit ca. 50 Athleten, die von mehreren kleineren Radgruppen verfolgt wurde. Die Verfolger lagen jedoch schon bereits mindestens zwei Minuten zurück, so dass klar war, dass nur die Athleten in dieser Gruppe auf den Tagessieg hatten. Die Leistungsdichte in der Regionalliga und in der Bayernliga ist mittlerweile so hoch, dass kein Athlet es schafft, zwei Minuten auf die Spitze auf einer Sprintdistanz zuzulaufen. Eine große Radgruppe mit 50 Athleten im zweiten Wechsel bedeutete aber, dass die Entscheidung im Laufen fallen musste.

In der Regionalliga hatte Manuel Wyss, wie schon beim ersten Rennen in München das bessere Ende für sich. Auf den Plätzen folgten Tobias Heining und Markus Unsleber innerhalb von 8 (!) Sekunden.

In der Bayernliga holte sich Sebastian Neef die schnellste Laufzeit. Er lief auch insgesamt als Tagesschnellster ein, hätte also auch die Regionalliga für sich entschieden. Innerhalb von einer Minute dahinter folgten Sebastian Bauer und Lukas Schüssler.

Zu den Ergebnissen

Zur Fotostrecke

Regionalliga der Damen

Foto: triathlon.de frei

Kristin Möller

Bei den Damen setzte Ella Schmidt vom TV 1848 Erlangen die deutliche Schwimmbestzeit. Tröpfchenweise folgten die weiteren Athletinnen aus dem Wasser.

Auf dem Rad bildete sich schnell eine sechsköpfige Spitzengruppe um die schnellsten Schwimmerinnen. Dahinter folgte mit Triathlon-Profi Kristin Möller, der wohl prominentesten Starterin in der Damen-Regionalliga, und Astrid Zunner-Ferstl ein Trio auf dem Rad. Zwei Minuten hinter den Führenden folgte das ca. 15-köpfige Hauptfeld.

Dass ihr beim Laufen kaum jemand etwas vormacht, zeigte schließlich Kristin Möller. Als achte Frau mit einer Minute Rückstand startete sie auf die Laufstrecke und schnappte sich eine Konkurrentin nach der anderen. Am Ende lief sie mit der Tages-Laufbestzeit von 17:43 Minuten und guten zwei Minuten Vorsprung ins Ziel ein.

Zu den Ergebnissen

Zur Fotostrecke

Volkstriathlon

Waging ist definitiv ein gutes Pflaster für starke Läufer. Aber von Anfang an. Beim Schwimmen markierte Niklas List die Schwimmbestzeit und stieg nach 9:45 Minuten aus dem Wasser.

Fotos: triathlon.de frei

Harte Laufstrecke

Beim Radfahren schob sich Helmut Miraz mit der Tagesbestzeit auf Position eins. Eineinhalb Minuten dahinter folgten Markus Vogelmeier und dann bereits Fabian Rieger, der sich seine Kräfte offensichtlich am Besten eingeteilt hatte. Denn beim Laufen drehte er mächtig auf und siegte mit einer Laufzeit von 16:54 Minuten, die auch durchaus in der Triathlon-Liga Bayern konkurrenzfähig gewesen wäre.

Bei den Damen schwamm zwar Juliane Straub am schnellsten, doch Nicole Rucker war nur eine halbe Minute dahinter. Mit bester Rad- und Laufzeit des Tages machte Rucker aber alles klar und siegte deutlich vor Straub und Tina Wirts.

Für alle Teilnehmer des Volkstriathlons bieten wir einen neues Service auf triathlon.de. Tragt eure Ergebnisse hier in die Rangliste ein und gewinnt am Ende des Jahres tolle Preise. Was es genau zu gewinnen gibt, geben wir Anfang Juni bekannt.

Zu den Ergebnissen

Zur Fotostrecke

Fotos: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden