Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Tri-Wissen: Schrittlänge messen, Rahmengröße bestimmen

Tri-Wissen: Schrittlänge messen, Rahmengröße bestimmen

31. Januar 2014 von Christian Friedrich

triathlon.de,   freiDas Frühjahr steht vor der Tür. Statt dem alten Drahtesel, soll es diese Saison etwas dynamischer zugehen. Du willst dir ein neues Rennrad oder Triathlonrad zulegen, weißt aber nicht welche Rahmengröße die richtige für dich ist? Wir zeigen dir, wie es geht und welche Rahmengröße die richtige ist.


Triathlon Anzeigen

Schrittlänge messen: So geht´s

schrittlange

Bild: Das Messmaterial

1. Du brauchst nur das richtige Meßwerkzeug: Ideal sind ein Zollstock und eine Wasserwaage. Hast du keine Wasserwaage zur Hand, kann auch ein Buch den Zweck erfüllen.

2. Die Schuhe solltest du ausziehen. Bei dickeren Hosen empfiehlt sich auch das Ausziehen der Hose. Klingt seltsam, aber je nachdem, wie deine Hose sitzt oder geschnitten ist, beeinflußt sie das Ergebnis zu stark.

3. Jetzt wird gemessen. Falls du mit Wasserwaage misst, solltest du diese möglichst waagerecht zwischen den Beinen nach oben ziehen. Mit einem Buch oder Katalog funktioniert es allerdings genauso. Zuvor solltest du dich an eine Tür oder Wand stellen, damit sich die Oberkante deines „Messinstrumentes“ genau parallel zum Boden befindet.schrittlange-2

Wichtig: Messe auch wirklich bis ganz oben. Das Messen der Schritthöhe hat nichts damit zu tun, wie „stramm“ Dein Rad später ausfällt. Also: Kurz bevor es wirklich unangenehm wird, ist es gerade hoch genug.

4. Messe die Länge vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwaage (des Buches). Hast du einen Gehilfen in deiner Nähe, dann lass dir beim Ablesen helfen.

5. Den Wert notieren – geschafft. Der gemessene Wert ist jetzt deine sogenannte Schrittlänge oder Schritthöhe.

schrittlange-3

Bild: Messen mit Buch geht auch

Die Rahmenhöhe wird bei allen Rädern von der Mitte des Tretlagers bis zur Oberkante des Sitzrohres gemessen (deutsche Messweise).

Die gemessen Schritthöhe wird mit 0,665 multipliziert. Daraus ergibt sich der theoretische Wert der Rahmenhöhe in Zentimetern. Beim Triathlonrahmen ist die Rahmenhöhe etwa 3,5 bis 5 Zentimeter niedriger zu wählen.

Liegt der theoretische Wert zwischen zwei Größen, gilt folgende Faustregel

• bei wettkampforientierter Fahrweise eher die kleine Rahmengröße

• bei sportlicher Fahrweise eher die nächstgrößere Rahmengröße

Ebenfalls entscheidend: Die Oberrohrlänge

Bei einem Triathlonrad solltest du zudem auf die Oberrohrlänge achten, die teilweise eine sehr wichtige Rolle zur Bestimmung der Rahmenhöhe spielt. Zum einen, weil viele Triathlonrahmen ein verhältnismäßig langes Sitzrohr haben, zum anderen weil gerade die Länge des Rades (Oberrohres) entscheidend ist für die Sitzposition.

Diese Tabelle kann als Anhaltspunkt dienen

Körpergröße Rahmenhöhe
Rennrad
Rahmenhöhe
Triathlonrad
155 – 165 cm 48 – 51 cm 46 – 48 cm
165 – 170 cm 51 – 53 cm 48 – 50 cm
170 – 175 cm 53 – 55 cm 50 – 52 cm
175 – 180 cm 55 – 57 cm 52 – 55 cm
180 – 185 cm 57 – 60 cm 55 – 56 cm
185 – 190 cm 60 – 62 cm 57 – 60 cm
190 – 195 cm 62 – 64 cm 60 – 62 cm
195 – 200 cm 64 – cm 62 – cm
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden