Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Andrej Heilig
22. Juli 2013 von Ralph Schick

Marti Stehr freiMünchen, 22. Juli 2013 - Klar, Triathleten sind Individualisten und Einzelsportler. Wir glauben aber, dass - wenn Hilfe gebraucht wird - Triathleten füreinander da sind und mit anfassen. Einer unserer Autoren, Andrej Heilig, selber aktiver Triathlet, Liga-Starter und Ironman-Hawaii-Finisher 2012 ist Mitte Juni in den USA von einem Auto angefahren worden und liegt seitdem im Koma. Seine Frau hat ihn vor einigen Tagen nach Deutschland verlegen lassen, aber seine Familie braucht unsere Unterstützung.


18. Oktober 2012 von Ralph Schick

triathlon.deKona, 17. Oktober 2012 - Kurz nach dem Ironman haben wir mit Andrej Heilig über sein Rennen beim Ironman Hawaii gesprochen. Neben den Profis wollen wir natürlich auch immer die "normalen" Altersklassen-Athleten zeigen, die es regelmäßig schaffen, trotz Job, Familie und anderen Verpflichtungen, sensationelle Leistungen abzuliefern. Diese Leistungen müssen zum einen für die Qualifikation gebracht werden, aber auch beim Rennen auf Hawaii selber muss man mächtig Gas geben, um vorn dabei zu sein. So wurde Christian Müller - der Amateur-Weltmeister 2012 - im Gesamtfeld 24ster, ließ also die Hälfte der Profis hinter sich.


29. Juli 2012 von Andrej Heilig

Andrej Heilig freiAlpe d'Huez, 25. Juli 2012 - Victor del Coral und Mary Beth Ellis haben den verlängerten Mitteldistanz-Triathlon über 2,2 Kiometer schwimmen, 115 Kilometer Radfahren und 22 Kilometer Laufen in Alpe d’Huez gewonnen. Auf dem mit 3.000 Höhenmetern extrem anspruchsvollen Radkurs mit Bergankunft in Alpe d’Huez zeigten beide die jeweils schnellsten Rad- und Laufleistungen des Tages. Bei Temperaturen von 30 Grad war unser Tester für "die härtesten Rennen Europas", Andrej Heilig, für euch auf der Strecke und gibt euch einen kleinen Rennbericht.


29. Dezember 2011 von Andrej Heilig

Nachdem in Teil 1 und 2 der Technikserie vor allem eure koordinativen Fähigkeiten gefragt und entwickelt wurden, geht es zum Abschluss auch läuferisch richtig zur Sache. Quasi im Vorbeigehen haben wir bislang auch die Stützmuskulatur und die Gelenke im Bereich des Fußes und der Knie auf die folgenden Belastungen vorbereitet.


22. Dezember 2011 von Andrej Heilig

Vor einigen Wochen hat Andrej Heilig, der Autor unserer kleinen Artikel-Serie zur Laufökonmie, grundsätzliche Informationen zum Thema Laufökonomie sowie einige Übungen zur Lauftechnik präsentiert. Bevor wir uns in den zweiten Teil des Techniktrainings stürzen, empfiehlt es sich, die dafür notwendigen Fertigkeiten, Skippings und Kniehebelauf, noch einmal kurz zu rekapitulieren.


29. November 2011 von Andrej Heilig

Bald ist es wieder soweit – spätestens im Dezember fällt der Startschuss für eine Reihe populärer Winterlaufserien. Egal ob in Ismaning/München, Böblingen/Stuttgart, Rheinzabern/Karlsruhe, Jügesheim/Frankfurt, Hamm/Dortmund oder anderswo in Deutschland: auch Triathleten nutzen den Vergleich mit den Spezialisten gerne zu einer ersten Standortbestimmung und als Abwechslung zum reizarmen Grundlagentraining. Während es für die Spitzenläufer bereits schonungslos um Zeiten und Platzierungen geht, sollten Triathleten lieber versuchen ihre Laufökonomie zu verbessern.


14. Juli 2011 von Andrej Heilig

Maximale Aerodynamik und minimales Gewicht bei Zeitfahrrädern – geht das? Andrej Heilig sagt ja, und baut sich sein sogenanntes „cw.059“, das nach seiner Meinung für ihn optimal ist, selbst zusammen. Nach der Einführung, dem 1. Teil (Rahmen-Gabel Set), dem 2. Teil (Lenker-Vorbau-Set), dem 3. Teil (Kurbel und Kettenblatt), dem 4. Teil (Schaltung und Schalthebel), dem 5. Teil (Bremsen und Bremsgriff), dem 6. Teil (Sattel und Pedale geht es heute mit dem 7. Teil – Laufräder und Reifen – weiter.


7. Juli 2011 von Andrej Heilig

Maximale Aerodynamik und minimales Gewicht bei Zeitfahrrädern – geht das? Andrej Heilig sagt ja, und baut sich sein sogenanntes „cw.059“, das nach seiner Meinung für ihn optimal ist, selbst zusammen. Nach der Einführung, dem 1. Teil (Rahmen-Gabel Set), dem 2. Teil (Lenker-Vorbau-Set), dem 3. Teil (Kurbel und Kettenblatt), dem 4. Teil (Schaltung und Schalthebel), dem 5. Teil (mit Bremsen und Bremsgriff) geht es heute mit dem 6. Teil – Sattel und Pedale – weiter.


30. Juni 2011 von Andrej Heilig

Maximale Aerodynamik und minimales Gewicht bei Zeitfahrrädern – geht das? Andrej Heilig sagt ja, und baut sich sein sogenanntes „cw.059“, das nach seiner Meinung für ihn optimal ist, selbst zusammen. Nach der Einführung, dem 1. Teil (Rahmen-Gabel Set), dem 2. Teil (Lenker-Vorbau-Set), dem 3. Teil (Kurbel und Kettenblatt), dem 4. Teil (Schaltung und Schalthebel) geht es heute mit dem 5. Teil – mit Bremsen und Bremsgriff – weiter.


23. Juni 2011 von Andrej Heilig

Maximale Aerodynamik und minimales Gewicht bei Zeitfahrrädern – geht das? Andrej Heilig sagt ja, und baut sich sein sogenanntes „cw.059“, das nach seiner Meinung für ihn optimal ist, selbst zusammen. Nach der Einführung, dem 1. Teil (Rahmen-Gabel Set), dem 2. Teil (Lenker-Vorbau-Set), dem 3. Teil (Kurbel und Kettenblatt) geht es heute mit dem vierten Teil - mit Schaltung und Schalthebel - weiter.


Seiten: 1 2 3 4 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden