Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Powerman Austria 2012:
Vansteelant holt sich sechsten Titel

Powerman Austria 2012:
Vansteelant holt sich sechsten Titel

19. August 2012 von Christine Waitz

Foto: PHOTO_PLOHE /einmaligWeyer, 19. August 2012 – Seriensieger Joerie Vansteelant sichert sich seinen sechsten Sieg beim Powerman Austria. In gewohnter Manier startete der große Routinier ins Rennen und bewies seine großartige Form. „Es war sehr heiß. Ich glaube mein bisher heißestes Rennen in Weyer. Ich hatte dadurch einige Probleme nach dem zweiten Split. Die sich aber durch eine Flasche Wasser schnell wieder beseitigen ließen.“ 


Triathlon Anzeigen

Foto: PHOTO_PLOHE / einmaligNach längerer Pause vom Powerman Austria meldete sich der Däne Søren Bystrup mit einem starken zweiten Platz, nur zweieinhalb Minuten hinter Vansteelant zurück. „Ich war sehr überrascht, dass ich das Ziel als zweiter erreicht habe. Das hätte ich nicht geglaubt. Deshalb bin ich absolut zufrieden mit meiner Leistung und perfekt auf die Weltmeisterschaft in Zofingen vorbereitet.“, äußerte sich der junge Däne über das heutige Rennen. Den dritten und letzten Platz auf dem Stockerl sicherte sich wie im vergangenen Jahr der Franzose Anthony Le Duey mit einem Rückstand von knappen sechs Minuten.

Svendsen erneut auf Platz eins

Foto: PHOTO_PLOHE /einmaligDie glückliche Siegerin des Powerman Austria Bewerbes, Susanne Svendsen aus Dänemark erzählte kurz nach dem Zieleinlauf von ihrem ganz persönlichen Kampf mit der Hitze auf der Rennstrecke. „Es war wieder ein sehr, sehr hartes und vor allem sehr heißes Rennen hier in Weyer. Ich habe geschwitzt und geweint. Aber dann nahm ich mich zusammen und hab mir gesagt: In zwei Wochen steht dir in Zofingen noch viel Schlimmeres bevor. Du willst hier gewinnen, also reiß dich zusammen und lauf! Das hab ich gemacht und konnte einen erneuten Sieg erringen.“

Sternstunden für den Powerman Austria Duathlon: Erstmals steht eine Österreicherin auf dem zweiten Platz des Siegerpodestes auf der Langdistanz und sichert sich gleichzeitig auch den Staatsmeistertitel im Duathlon. Simone Helfenschneider-Ofner konnte bei ihrem zweiten Start in Weyer durch eine durchgehend solide Leistung überzeugen. Dritte wurde Petra Eggenschwiler, die mit  einer Zeit von 4:19:06 das Ziel erreichte.

Der Kampf um den österreichischen Staatsmeistertitel

Vor dem Startpfiff zum Powerman Austria war sich keiner der drei Favoriten sicher, wen man am Ende des Tages zum Duathlon Staatsmeister 2012 küren dürfte. Es wurde von allen ein Kopf an Kopf-Rennen um den Titel erwartet. Letztendlich konnte ein sichtlich bewegter Karl Prungraber seinen Staatsmeistertitel verteidigen. Daniel Hochstrasser folgte ihm mit zwei Minuten Rückstand. Weyers Lokalmatador Christian Tortorolo erreichte auf der Langdistanz als zehnter das Ziel und konnte sich als dritter den Platz auf dem Staatsmeister-Podest sichern. Simone Helfenschneider-Ofner sicherte sich den Staatsmeistertitel vor Jessica Jarz und der Vizemeisterin vom Vorjahr, Michaela Fellhofer.

triathlon.de Rangliste

Bist du der oder die Beste? Trag jetzt dein Ergebnis in die triathlon.de Rangliste powered by Wobenzym plus ein und gewinne tolle Preise.

Ergebnis Herren

1. Vansteelant Joerie, 3:28:21
2. Bystrup Søren, 3:31:14
3. Le Duey Anthony, 3:34:08
4. Moorhouse Matt, 3:38:31
5. Nieuwkerk Wim, 3:41:08

Ergebnis Damen

1. Svendsen Susanne, 4:09:50
2. Helfenschneider-Ofner Simone, 4:17:02
3. Eggenschwiler Petra, 4:19:06
4. Jarz Jessica, 4:24:04
5. Parsons Michelle, 4:27:06

Alle Ergebnissen.

Zur Homepage des Veranstalters.

Fotos: Photo Plohe

Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden