Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Gesundheit > Supplemente / Nahrungergänzung
16. August 2016 von Christoph Steurenthaler

Nora Reim freiOb im Trainingslager oder zu Hause in der Kälte. Unser Immunsystem lässt nach körperlichen Anstrengungen Infektionserreger wie durch ein "offenes Fenster" eindringen. Dieses Phänomen ist besser bekannt als "Open-Window-Effekt". Um Erkältungen zu vermeiden und Leistungsfähigkeit zu erhalten, brauchen Sportler deshalb ganz besondere Strategien. Wir zeigen euch worauf es ankommt.


8. Juli 2016 von Christine Waitz

innosnack, einmaligHitze… Schweiß… brennende Muskeln. Jeder weitere Schritt kostet Überwindung. Doch es gibt kein Zurück! Nur weiter voran über die Berge hinweg bis zum Ziel. Die Schönheit der Natur hält einen aufrecht. Aber der Körper schreit nach Energie, droht einzuknicken, wenn er nicht bald neuen Brennstoff bekommt! Die mitgeführten Snacks verpuffen schon nach kurzer Zeit. Marco Steinhilber fand seine ganz eigene Lösung dafür.


15. Januar 2016 von Lukas Bartl

Martina Stehr, freiJeder kennt sie, die meist kleinen Tütchen mit süßem Inhalt. Sie geben einem im Wettkampf, aber auch im Training, den nötigen Kohlenhydratkick um weiterzumachen. Hersteller gibt es praktisch unzählige, was es für Athleten umso schwerer macht, das richtige Produkt zu finden. Denn Gel ist nicht gleich Gel und nicht jeder Athlet verträgt unter Belastung das gleiche. Grund genug für uns, die Produkte von vier großen Herstellern durch 50 Athleten aller Leistungklassen testen zu lassen. Das Ergebnis des großen triathlon.de Energygeltests lest ihr hier.


8. Januar 2016 von Christine Waitz

triathlon.de, freiChris Michalk, Autor und Gründer von edubily, ist Biologe. “edubily” heißt das Projekt Michalks. Eine Wissens-Website, die seit 2014 immer mehr Leser auf sich zieht. Er schafft es, komplizierte Inhalte aus allen Themengebieten rund um Ernährung, Training und Biochemie für Jedermann verständlich aufzubereiten. Das heißt zwar noch lange nicht, dass schwere biochemische Kost zum leserischen Fastfood mutiert. Doch auch ohne Doktortitel werden Prozesse und vor allem Zusammenhänge klar. Wir haben uns mit Chris Michalk unterhalten.


13. November 2015 von Christine Waitz

Markus Thomschke, einmaligIn den Supermärkten lockt es seit Wochen schon: Das Weihnachtsgebäck. Bei Lebkuchen, Spekulatius und Co werden natürlich auch Triathleten gerne mal schwach. "Dürfen Sie auch", meint Markus Thomschke. "Allerdings sollte man auf gute Qualität achten", weiß der Profiathlet und hat deshalb gleich seinen eigenen Lebkuchen kreiert. Wen wundert's: Die Zutaten hat er natürlich auf Sportlerbedürfnisse abgestimmt.


4. September 2015 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, freiDie Herzogenratherin Astrid Stienen hat den Ironman im schwedischen Kalmar gewonnen. Es war ihr erster großer Sieg. Damit hat sie die Qualifikation für die Weltmeisterschaft auf Hawaii in der Tasche. Im Interview verrät uns die Ärztin und Triathletin, welchen Anteil die richtige Sporternährung an ihrem Erfolg hat – und was ein Schwimmweltmeister damit zu tun hat.


19. März 2015 von Christine Waitz

Christine Waitz, freiNach den kalten Monaten können es die meisten Sportler nicht mehr erwarten, endlich wieder bei frühlingshaften Temperaturen zu laufen, auf das Rad zu steigen oder in die Berge zu gehen. Mütze, Handschuhe und warme Sportjacke bleiben im Schrank und auch die Gefahr von vereisten Wegen ist gebannt. Doch hat eine immer größer werdende Gruppe gerade jetzt nichts zu lachen. Inzwischen ist in Deutschland jeder Dritte von Allergien betroffen – der Großteil davon hat Heuschnupfen.


10. Januar 2015 von Lukas Bartl

23. November 2014 von Christine Waitz

- Anzeige - 

fitRabbit, einmaligSchneller regeneriert mit dem „Wundermittel“ Rote Bete: Rote Bete ist nach wie vor das Top-Thema bei der Sporternährung. Viele wissenschaftliche Studien haben bereits leistungssteigernde Effekte im Sport durch Rote Rübe Saft nachgewiesen. In einer aktuellen Studie hat jetzt Sportwissenschaftler Bernhard Schimpl getestet, welche Auswirkungen fitRABBIT, der bio sport drink mit der Kraft der Roten Bete, auf die Regenerationszeit hat.


23. September 2014 von Corinne Mäder-Reinhard

Sven Hindl, freiBei einem Flüssigkeitsmangel fühlt sich die Belastung härter an, als sie tatsächlich ist! Eine Erfahrung die beinahe jeder Sportler schon gemacht hat. Schwitzen ist einer der wichtigsten Mechanismen, um den Körper vor Überhitzung zu schützen. Intensive und langandauernde Ausdauereinheiten, noch dazu bei hohen Temperaturen, können hohe Schweißverluste mit sich ziehen. Was bedeutet das für den Flüssigkeitshaushalt? Corinne Mäder erklärt.


Seiten: 1 2 3 4 5 weiter
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden