Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Zweites Rennen in Wochenfrist: Triathlon Liga Bayern zu Gast in Waging am See

Zweites Rennen in Wochenfrist: Triathlon Liga Bayern zu Gast in Waging am See

14. Mai 2015 von Ulrike Ecker

Christine Waitz,   freiWaging am See, 14. Mai 2015 – Am kommenden Sonntag wird die malerische Landschaft rund um den Waginger See zur Arena der Triathleten, wenn diese beim 8. Waginger See Triathlon gegeneinander antreten. Allen voran werden die Athleten der Bayerischen Meisterschaft der Elite über die Sprintdistanz beweisen, was es heißt mit vollem Einsatz zu kämpfen und ans Limit zu gehen.


Triathlon Anzeigen

Mit von der Partie ist beim Rennen zur bayerischen Meisterschaft auch die Triathlon-Liga Bayern mit der Regional- und Bayernliga. Bei den Herren wird zeitgleich auch noch die Landesliga losgeschickt. Die beiden Startwellen – zuerst die Herren, dann die Damen – bilden um kurz nach 8 Uhr den Auftakt des Wettkampftages. Die weiteren Startwellen bilden die 350 Teilnehmer der Volksdistanz, die bei der „Intersport-Wagner Triathlon-Trophy 2015“ gegen den eigenen Schweinehund und um den Sieg kämpfen.

Krautberg als Scharfrichter

Nach der 750 Meter langen Schwimmstrecke und der welligen, 20 Kilometer langen Radstrecke rund um den idyllisch gelegenen See steht der Sieger noch keinesfalls fest! Auf der fünf Kilometer langen Laufstrecke wartet noch der Scharfrichter auf die Sportler: der gefürchtete knackige Anstieg auf den Krautberg sorgt für Laktatfestspiele in den Muskeln und hat schon so manchen zu einer Gehpause gezwungen.

Christine Waitz, freiFür die Regionalliga ist es bereits das zweite Rennen der Saison, vergangenen Sonntag waren die Athleten in München zu Gast und lieferten sich ein packendes Rennen. Die Damen- und Herrenmannschaften der Bayernliga geben in Waging ihren Saisonauftakt und die Anspannung unter den Teams wird beim Start mit den Händen zu greifen sein.

Hohe Leistungsdichte bei den Teams

‚„Die steigende Leistungsdichte macht Prognosen vor dem Rennen immer schwieriger, aber in München haben sich natürlich schon die ersten Anwärter auf weitere Podiumsplatzierungen bemerkbar gemacht“ meint Ligaorganisator Jan Faber. „Bei den Herren werden die Teams aus Triftern, Kempten, Bayreuth und Karlsfeld ein kräftiges Wörtchen mitzureden haben. Dazu werden die Teams vom MRRC und aus Aschaffenburg zeigen wollen, dass noch mehr in ihnen steckt, als in München erkennbar war.
Nicht weniger eng wird es bei den Damen abgehen. In sehr überzeugender Manier haben hier die Damen aus Regensburg vergangenen Sonntag gezeigt, dass mit ihnen diese Saison zu rechnen ist. Aber nicht nur der SV Würzburg, der in München eine starke Aufholjagd startete, sondern auch Erlangen und einige andere Teams wollen neben guten Einzelleistungen ihre mannschaftliche Stärke unter Beweis stellen.“

Zur Website des Bayerischen Triathlon Verbands.

Fotos: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden