Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Zipp 404 Aerolaufräder: Neuauflage nach vier Jahren

Zipp 404 Aerolaufräder: Neuauflage nach vier Jahren

28. Juni 2014 von Christine Waitz

Zipp,   einmaligIn dieser Woche stellte Zipp seinen neuen 404 Carbon Laufradsatz vor. Die Überarbeitung der Felgen hat immerhin vier Jahre auf sich warten lassen. Kaum verwunderlich, passt sich auch Zipp in den Trend zu breiteren Felgen ein. Zudem soll Seitenwindanfälligkeit reduziert und Bremswirkung verbessert worden sein.


Triathlon Anzeigen

2010 brachte Zipp erstmals lang erwartete reine Carbon Clincher mit der Firecrest Technologie auf den Markt. Die Technologie entstand aus einer Überarbeitung der vorhergehenden Felgenformen und brachte als Innovation eine stark abgerundete Felgenkante mit sich. Diese Rundung sollte Aerodynamikwerte und Stabilität maßgeblich beeinflussen – eine Neuerung auf dem Markt. Zusammen mit hitzeresistenteren Bremsflanken und damit behobenen Problemen im Bereich der Bremsleistung entwickelten sich die Felgen zum Verkaufsschlager.

Zipp,   einmalig

Weiterentwicklung 2014

Das neue Firestrike Design, wurde in dieser Woche vorgestellt. Fast selbstverständlich basiert die „Neuentwicklung“ auf dem gleichen Patent, das schon das alte Modell zum Erfolgsprodukt werden ließ.

Zunächst bekam der bewährte Zipp 404 Laufradsatz eine Verjüngungskur. Der Hersteller verspricht sich dadurch eine Reduktion der Seitenwindanfälligkeit um 34 Prozent ohne die Aero-Leistung zu reduzieren. Das Ergebnis: eine ausgeglichenere Balance des Rades. Die Überarbeitete Form glättet den Luftstrom, der die Felge umfließt durch das Produzieren von häufigeren und kleineren Wirbeln. Damit soll auch an den windigsten Tagen Stabilität und Kontrolle über das Rad gewährleistet sein.

Bessere Bremsperformance bei Nässe

Neu an Bord ist die sogenannte Showstopper Technologie. Sie soll mehr Bremsleistung bei Nässe liefern als jedes andere Carbon-Felge bisher liefern konnte. Dafür haben die Bremsflanken ein Muster eingebacken bekommen. Zusätzlich soll die resistente Siliziumkarbid (SiC)-Oberfläche für bessere Bremsperformance sorgen. Zipp verspricht sogar: Gleiche Bremskraft bei Nässe im Vergleich zu den führenden Aluminium-Felgen.

Die verbauten Zipp 88/188v10 Naben sind ebenfalls eine veredelte Version des bisher bewährten Nabensatzes. Neben zusätzlicher Torsionssteifigkeit wurden die verbauten Kramiklager verbessert. Insgesamt verspricht der Hersteller durch den verfeinerten Produktionsprozess, die haltbarste Felge seines Sortiments.

Technische Daten

  • 1.620 Gramm pro Satz
  • 58 Millimeter Felgenhöhe
  • 27.5 Millimeter Felgenbreite
  • 24 Speichen hinten/18 Speichen vorne

Preise

Zipp 404 Firestrike CCL (Vorderrat):  1.450 Euro
Zipp 404 Firestrike CCL (Hinterrad):  1.750 Euro

Zur Website des Herstellers.

Fotos: ZIPP

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden