Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > World Triathlon Serie: Start in das Vorolympische Triathlon-Jahr

World Triathlon Serie: Start in das Vorolympische Triathlon-Jahr

7. März 2015 von Christine Waitz

Thomas Wenning freiIn 517 Tagen starten die Olympischen Spiele 2016 in Rio. Das Datum, das doch so weit weg scheint, dürfte bei vielen der Athleten, die heute in die Welt Cup Saison starten, jedoch dick im Kalender angestrichen sein. Wenn in Abu Dhabi der erste Startschuss der World Triathlon Series 2015 fällt, geht es um wichtige Punkte auf dem Weg nach Rio.


Triathlon Anzeigen

Zehn Rennen, zehn Chancen, ein Titel. Am Ende der World Triathlon Series werden seit 2009 die Weltmeister gekürt. Es gilt, über die Saison verteilt, gute Platzierungen und damit Punkte zu sammeln, um an Ende ganz oben zu stehen. Im vergangenen Jahr siegten die Amerikanerin Gwen Jorgensen und der Spanier Javier Gómez. In der Saison 2015 geht es jedoch nicht nur um den WM-Titel. Es geht auch um die ersten Qualifikations-Punkte im Wettstreit um die Startplätze für Olympia 2016 in Rio.

Die deutsche Nationalmannschaft

Thomas Sobczak, freiMit acht B-Kader-Athleten und fünf U23-Athleten geht die DTU in die Rennserie. Anne Haug, Anja Knapp, Rebecca Robisch und Lisa Sieburger, sowie Gregor Buchholz, Steffen Justus, Franz Löschke und Maximilian Schwetz stehen an der Spitze der deutschen Mannschaft. Im B-Kader U23 sind Hanna Philippin und Sophia Saller, Jonas Breitlinger, Justus Nieschlag und Lasse Nygaard-Priester aufgestellt. Zahlreiche junge Talente folgen im C-Kader der DTU und sollen an die Spitze herangeführt werden. Allen voran Laura Lindemann, die amtierende Europameisterin der Junioren.

Saisonstart in Abu Dhabi

Beim Saisonstart in Abu Dhabi werden acht Athleten der DTU an den Start gehen und auf die besten Triathleten der Welt treffen. Denn auch die internationale Konkurrenz wird fast vollständig das Auftaktrennen nutzen, um ihren Standpunkt zu bestimmen.

Die Ziele der deutschen Mannschaft? Zunächst hofft Cheftrainer Ralf Ebli auf zwei Top Ten Platzierungen und Aufschluss über die aktuelle Form seiner Athleten.
In der DTU-Medienbroschüre zeigt er für die Saison 2015 Zuversicht: „Unsere Ziele setzen gleich im ersten Abschnitt der Saison an. Wir möchten frühzeitig durch gute Resultate unsere aktuell gute Position im Damen-Ranking der Olympiaqualifikation halten. Parallel dazu gilt es, Anne Haug wieder in die Weltspitze zu bringen, Rebecca Robisch, Anja Knapp und Hanna Philipp an die Weltspitze heranführen, sowie unsere jungen Damen wie Sophia Saller und Laura Lindemann in den Topfeldern zu etablieren.(…) Bei den Herren haben wir den Kampf um den dritten Startplatz für Olympia im Visier. Hierzu müssen gute Ergebnisse her, und wir hoffen, dass alle Athleten dazu beitragen und somit auch persönlich profitieren können.“

Thomas Wenning, frei

Generalprobe in Rio

Neben dem Heimrennen in Hamburg, dem Serienfinale in Chicago, den ETU Europameisterschaften in Genf und den deutschen Meisterschaften in Düsseldorf, wartet ein weiteres Renn-Highlight auf die Mannschaft. Am 1. und 2. August kann in Rio beim ITU World Olympic Qualifikation Event schon einmal Olympia-Luft geschnuppert werden. Die Generalprobe für das Renn-Highlight 2016 wartet mit einer Besonderheit auf: Dort lassen sich doppelte Punktzahlen für das Olympia-Qualifikations-Ranking abstauben. Eines steht fest: In Rio wird es hoch hergehen. Denn die je 55 Herren- und 55 Damenplätze des Olympiarennens sind verständlicherweise hart umkämpft.

Bitburger ist neuer Partner der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft

Bitburger ist ab 2015 offizieller Partner der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft. Bereits beim Rennen der ITU World Triathlon Series am 7. März in Abu Dhabi werden die Athleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) das Logo der alkoholfreien Produktlinie Bitburger 0,0% auf ihren Sportanzügen tragen. Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von drei Jahren.

„Die deutsche Triathlon-Nationalmannschaft ist das Aushängeschild für diesen begeisternden und stetig wachsenden Sport. Daher ergänzt die Partnerschaft mit der DTU unser vielfältiges Engagement im Bereich des Ausdauersports auf herausragende Weise und stellt einen weiteren Höhepunkt dar“, erklärt Thomas Melzer, Leiter Sport- und Kulturmanagement Bitburger.

Die Termine der WTS

6./7. März ITU World Triathlon Abu Dhabi
28./29. März ITU World Triathlon Auckland
11./12. April ITU World Triathlon Gold Coast
25./25. April ITU World Triathlon Cape Town
16./17. Mai ITU World Triathlon Yokohama
30./31. Mai ITU World Triathlon London
18./19. Juli ITU World Triathlon Hamburg
22./23. August ITU World Triathlon Stockholm
5./6. September ITU World Triathlon Edmonton
15.-20. September ITU World Triathlon Grand Final Chicago

Live verfolgen

Die Rennen der WTS können via Live Stream verfolgt werden. Unter www.triathlonlive.tv gibt es zu jedem Rennen eine Übertragung.

Zum Vorbericht des Rennens in Abu Dhabi.

Fotos: Thomas Sobczak, Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden