Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Wissenschaft leicht gemacht: Neue Methoden in der Trainingsplanung
Training Triathlon.de

Wissenschaft leicht gemacht: Neue Methoden in der Trainingsplanung

31. Oktober 2014 von Philipp Peter

Foto: Christine Waitz,   freiDie aktuelle Trainingswissenschaft schläft nicht. Ständig werden neue Erkenntnisse erlangt, die auch für das triathletische Training relevant, oder zumindest interessant sein können. In ihrer Kolumne „Wissenschaft leicht gemacht“ stellen die Experten der formkurve jeden Monat ein brandaktuelles Thema vor. Heute: Neues zur Blockperiodisierung.


Triathlon Anzeigen

In der Trainingsplanung wird gerade viel zum Thema Blockperiodisierung diskutiert. Dahinter steckt das grundlegende Prinzip viele ähnliche Trainingsreize in einem Trainingsblock zu setzen, um eine entsprechend große Anpassung des Körpers zu erzielen.

Auch im Intervalltraining

Eine aktuelle norwegische Studie fand nun heraus, dass dieses Trainingsprinzip auch für hochintensive Intervalltrainings seine Berechtigung hat.  Jede der beiden Trainingsgruppen bestehend aus Radsportlern absolvierte dazu zusätzlich zum vierwöchigen Grundlagenausdauertraining ein Intervallprogramm mit insgesamt acht Trainingseinheiten (5-6x 5-6min mit je 2,5-3min Pause).

Die erste Gruppe absolvierte fünf Intervalltraining bereits in der ersten Trainingswoche und in den restlichen drei Wochen jeweils eine Einheit. Die zweite Gruppe absolvierte immer jeweils zwei Intervalltrainings pro Woche.
Trotz gleicher Gesamttrainingsbelastung zeigte nur die erste Gruppe eine Verbesserung der maximalen Sauerstoffaufnahme (4,6 +/- 3,7%), der maximalen Leistung im Stufentest (2,1 +/- 2,8%) und der 2mmol-Laktatschwelle (10 +/- 12%). Die zweite Gruppe zeigte im Mittel keine Leistungsverbesserung nach vier Wochen.

Intensive Intervallblöcke scheinen also eine effektive Trainingsmethode zu sein. Vorsicht ist jedoch geboten, da bei unzureichender Leistungsfähigkeit und Technik diese Trainingsform schnell zu Überlastung und Verletzungen führen kann.

Quelle: B. R. Rønnestad, J. Hansen, S. Ellefsen. Block periodization of high-intensity aerobic intervals provides superior training effects in trained cyclists. Scand J Med Sci Sports 2014: 24: 34–42

Zur Website der formkurve.

Foto: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden