Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Wilier Imperiale:
Aerodynamisches Rennrad

Wilier Imperiale:
Aerodynamisches Rennrad

30. Oktober 2009 von Christian Friedrich

wilier-imperiele-2010Aerodynamisches Rahmendesign wie bei einem Triathlonrad, aber eine Geometrie wie ein normales Rennrad – diese Mischung soll das Wilier Imperiale aus machen.


Triathlon Anzeigen

Wilier haben dafür den bekannten Aerodynamiker John Cobb engagiert, der bereits beim Cento Crono und Tri Crono TT Rad involiert war. Aufgabe und Ziel waren diesmal das Imperiale Rahmenset.

FOTOSTRECKE

Wilier Imperiale -integrierte-Sattelstuetze

Der blanke Rahmen soll 1.130 Gramm, die passende Gabel 360 Gramm auf die Waage bringen. Der aus einem Stück gebaute Carbonrahmen ist in ganzen sechs Größen zu bekommen in den Farben weiß und schwarz.

Interessant sind auf jeden Fall die um das Oberrohr „gefaltete“ Strebe und die flächige Kettenstrebe. (siehe Fotostrecke)

Der Preis für das Rahmenset: etwa 2.500 Euro

triathlon.de meint
Aerodynamik beim Rennrad hat auch beispielsweise die Felt AR Serie auf dem ein Triathlonolympiasieger wie Jan Frodeno seine Runden dreht.

Info: Wilier

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden