Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Allgemein1 > WALKMAN NWZ-W273 von Sony: Eins, zwei, Test!
Training Triathlon.de

WALKMAN NWZ-W273 von Sony: Eins, zwei, Test!

20. September 2013 von Christine Waitz

Foto: Sony,   einmaligEgal ob zu Wasser oder zu Lande, der WALKMAN NWZ-W273 von Sony rockt überall. Wirklich überall? Drei Tester bewarben sich bei triathlon.de und hatten die Chance den klangvollen Trainingspartner zu probieren. Ob Funktionsweise, Halt oder Klang, nichts entging den aufmerksamen Ohren unserer Tester. Was Alexander, Ilka und Anika vom WALKMAN NWZ-W273 von Sony halten, das lest ihr hier.


Triathlon Anzeigen

Schuhe an, Kopfhörer rein – und los! Alexander, Ilka und Anika hatten sich beworben um den WALKMAN NWZ-W273 von Sony zu testen. Warum?

Anika meint: „Ich wollte unbedingt den WALKMAN von Sony testen, weil mein Training und Musik einfach untrennbar zusammengehören. Musik kann ganz erheblich meine Stimmung beeinflussen, oft sogar komplett verändern. Sie motiviert mich nach einem langen Tag im Büro sofort in die Laufschuhe zu schlüpfen, eine eigentlich geplante fünf Kilometer lange Strecke spontan in eine zehn Kilometerrunde zu verwandeln, am Ende einer Laufeinheit noch einmal alle Reserven zu aktivieren, bei Intervallen volle Power zu geben und beim Auslaufen oder einem Long-Jog zu entspannen.

Tester Sony

Immer dabei

Der WALKMAN NWZ-W273 von Sony ist der erste komplett wasserdichte WALKMAN. Das qualifiziert ihn nicht nur zum Einsatz beim Laufen, wo er Schweiß, Regen, Wind und Wetter ausgeliefert ist, sondern besonders auch zum Gebrauch im Schwimmbad, wo er bis zu einer Tiefe von zwei Metern problemlos Musik liefert. Doch funktioniert der WALKMAN wirklich unter Wasser?

Foto: Sony, einmaligUnsere Tester stürzten sich dafür in die Fluten. Alexander meinte: „Schon im Trockenen schien der WALKMAN wirklich gut zu funktionieren, jedoch bin ich mit einer gewissen Skepsis in den Losheimer Stausee gesprungen und habe einen kleinen „Wow-Effekt“ erlebt. Ein wirklich sauberer und satter Ton, auch unter Wasser. Einfach unglaublich. Auch sitzt der WALKMAN bombenfest auf den Ohren und rutscht keinen Millimeter. Selbst bei der Delphintechnik, sowie beim Sprinten gibt es keinerlei Probleme. Mein erster Eindruck: starkes Teil!“

Ilka testete den MP3-Player im Hamburger Regenwetter: Egal, ob im Schwimmbad, im Meer oder einfach im Waschbecken, der WALKMAN von Sony hält was er verspricht und ist 100 Prozent wasserresistent. Da ich als Läuferin häufig durch den Regen renne (in Hamburg nicht selten), ist der WALKMAN ideal für mich. Ohne Bedenken das Gerät zu zerstören, kann ich entspannt weiterjoggen“.

Kabellos glücklich

Player und Kopfhörer stellen beim WALKMAN NWZ-W273 von Sony eine Einheit dar. Störende Kabel sucht man deshalb vergeblich – angenehmerweise! Auch die Befestigung geht sportlereinfach, meint Anika: „Den WALKMAN aufsetzen, anschalten und los geht’s. Keine Kabel, die erst durch die Jacke oder das Shirt gewickelt werden müssen. Das ist einfach perfekt!!! Es gibt unheimlich viel Bewegungsfreiheit. Die Passform ist so, dass der WALKMAN auch mit Sonnenbrille bzw. Schwimmbrille toll zu tragen ist, weil er sich einfach und leicht anpasst. Er ist so leicht und beweglich, dass er kaum zu spüren ist, aber man doch ein gutes Passgefühl hat“.

Technisch top!

Foto: Sony, einmalig

Nicht zuletzt hat der WALKMAN NWZ-W273 jede Menge Durchhaltevermögen. Eine Schnellladung dauert nur drei Minuten und liefert bereits 60 Minuten Musikwiedergabe. Voll geladen spielt er bis zu acht Stunden Musik ab und damit sogar genug für einen Marathon. Hört sich alles ganz simpel an. Stellt sich die Frage, ob das unsere Tester auch so empfunden haben?

Alexander meint dazu: „Das Installieren und Aufladen des WALKMAN ist wirklich sehr simpel. Die Musikübertragung von Computer auf das Gerät ist mit der mitgelieferten Software ein Kinderspiel und er lädt wirklich schnell und hat keine ewigen Ladezeiten.

Auch Anika ist begeistert: „Auf den WALKMAN von Sony ist einfach Verlass! Die Akkuleistung finde ich überragend und gerade die angesprochene Schnellladung rettet mich, wenn ich vergessen habe, ihn rechtzeitig aufzuladen, aber trotzdem möglichst schnell nach Feierabend noch eine Runde laufen gehen will. Super gut gefällt mir auch die Frauenstimme, die die Eingaben bestätigt bzw. ansagt. Die Möglichkeit von Ordner zu Ordner zu springen („next Folder“) ist perfekt und viel besser, als eine komplette Playlist durchzuklicken, um ein gewünschtes Lied abzuspielen. Da fällt mir auch gleich die Funktion „Zappin“ ein. Wenn ich mal nicht weiß, welche Musik ich gerade hören will, lasse ich die Lieder vom WALKMAN anspielen und finde so nach kurzer Zeit sofort was mir gerade gefällt oder zur Stimmung und Trainingssituation passt“.

Das Fazit unserer Tester

Foto: Sony, einmaligIlka hat den NWZ-W273 von Sony gleich in ihren gesamten Alltag integriert: „Ich habe den WALKMAN gerne vor dem Rechner auf. Sieht toll aus, oder“?
Alexander schätzt nicht nur die Handhabung sondern auch den Sound des kleinen Klangwunders: „Wirklich guter, lauter und satter Sound. Vor allem war ich von dem sehr guten Bass überrascht.  Auch die einfache Installierung sind ein ganz klarer Pluspunkt. Was ich noch gut fand: die mitgeschickten Aufsätze für jeden „Ohr Typen“.  Fazit: kann einen Trainingspartner ersetzen!
Und Anika meint nur: „Mein alter MP3-Player ist…ja, wo ist er denn? Bereits in irgendeiner Schublade verschwunden…“.

Der WALKMAN NWZ-W273 von Sony auf Amazon.

Zur Website von Sony.

Fotos: triathlon.de, Sony

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden