Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Vorbereitungsperiode 2: Grundlagen für Höchstleistungen

Vorbereitungsperiode 2: Grundlagen für Höchstleistungen

23. Januar 2015 von Philipp Peter

Triathlon Anzeigen

Vorsicht mit hochintensiven Trainingsinhalten

Neben dem GA1-lastigen Training der VP1 kommen nun auch vermehrt Einheiten im GA1/2-Übergangsbereich und auch im GA2-Bereich zum Einsatz. Den höchsten Gesamtanteil am Trainingsumfang haben aber weiterhin die Einheiten im GA1-Bereich.

Auch mit hochintensiven Trainingsinhalten sollte man noch sehr vorsichtig sein, da zu viele einen negativen Einfluss auf die Entwicklung der aeroben Leistungsfähigkeiten haben. Grundlegendes Athletik- und Krafttraining sowie kurze Schnelligkeitsreize sollten auch in diesem Trainingsabschnitt nicht fehlen.

Spezifische Kraftfähigkeiten entwickeln

Neben den Ausdauerfähigkeiten werden aber auch die Kraftfähigkeiten immer mehr spezifisch trainiert. Im Training werden also relativ viele Kraftelement in das disziplinspezifische Training integriert, also im Wasser, auf dem Rad und während dem Laufen.

Im Schwimmen kommen hier zum Beispiel gezielt Paddels oder Flossen zum Einsatz, beim Radfahren GA2-Serien mit niedriger Trittfrequenz bei Gegenwind oder an gleichmäßigen Anstiegen und Hügel- oder Bergintervalle beim Laufen.

Weiter zu „Die optimale Trainingsintensität.“

Zur Übersicht Trainingsplanung


Seite: 1 2 3 4 5
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden