Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Vergleich: Koppel- und Wechseltraining
Training Triathlon.de

Vergleich: Koppel- und Wechseltraining

10. April 2016 von Philipp Peter

Foto: Formkurve freiVom Rad herunter in die Laufschuhe. Ein wichtiger Schritt für jeden Triathleten. Nicht nur im Rennen, sondern auch im Training! Doch was ist der Unterschied zwischen Koppel- und Wechseltraining? triathlon.de klärt euch auf. Mit unseren praktischen Trainingstipps seid ihr für die vierte Disziplin im Triathlon optimal vorbereitet.


Triathlon Anzeigen

Trainingsziel: Koppeln oder wechseln?

Foto: formkurve.de freiBeim reinen Koppeltraining wir die Umstellungsfähigkeit des Körpers auf energetischer, biomechanischer und sensomotorischer Ebene trainiert. Der Körper lernt also sich schnell von der Radbewegung auf die Laufbewegung umzustellen. Im Unterschied dazu trainiert das reine Wechseltraining den eigentlichen Vorgang des Wechselns, also die Koordination unter Zeitdruck und das richtige Handling in der Wechselzone. In der Praxis werden beide Ziele oft zu einer Trainingseinheit miteinander verbunden. Unser Tipp: Zu zweit oder in der Gruppe macht das Wechseltraining mehr Spaß, und ihr seht sofort, wer schneller ist!

Trainingsbeispiele für Koppel- und Wechseltraining:

TrainingszielSportartenDauerIntensität
Unspezifisches KoppeltrainingSki-Langlauf (Ski-LL) + MTB10 km Ski-LL + 25 km MTBGrundlagenausdauer (GA) 1
Semispezifisches KoppeltrainingMTB + Laufen50 km MTB + 5 km LaufGA1 (MTB) + GA2 (Laufen)
Spezifisches KoppeltrainingRad + Laufen2x (20 km Rad + 5 km Lauf), Ziel: Wechsel innerhalb von 5 Minuten!GA2, 30 Minuten Pause, GA1 Rad
Kombiniertes Koppel- und WechseltrainingRad + Laufen80 km Rad + schneller Wechsel + 2 km LaufGA1 (Rad) + Wettkampfspezifisches Ausdauertraining (WSA Lauf)
Tipp: Wechsel zu Hause vorbereiten!
Kombiniertes Koppel- und WechseltrainingRad + Laufen4x (5 km Rad + 1 km Lauf)GA2 (Rad) + WSA/Spitzenbereich (SB Lauf), 5-10 Minuten Pause, GA1 Rad
Tipp: Vorab Wechselzone aufbauen!
Kombiniertes Koppel- und WechseltrainingSchwimmen + Rad2x (1 km Schwimmen im Freiwasser + 20 km Rad)GA2/WSA (Schwimmen)
+ GA1/2 (Rad)
Ziel: Schwimm-/Radwechsel simulieren!
WechseltrainingSchwimmen + Rad + Laufen6x (100 m Schwimmen + 500 m Rad + 200 m Laufen)So schnell wie möglich!
Tipp: Vorab Wechselzone aufbauen!
Mentales WechseltrainingSchwimmen + Rad + LaufenWechselprozedere mental durchspielen, z.B. vor dem Wechsel-/ Koppeltraining und/oder vor dem Wettkampf

 

Mehr zum Thema Koppeltraining gibt’s hier:

Koppeltraining richtig

Warum Koppeltraining so wichtig ist

Fotos: formkurve.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden