Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Übersicht Watt-Messsyteme:
Kraft ist messbar

Übersicht Watt-Messsyteme:
Kraft ist messbar

10. März 2011 von Christian Friedrich

Triathlon Anzeigen

Wattmessung in der Nabe

CycloOps PowerTapCycloOps PowerTap – In der Nabe liegt die Kraft
Ein Messsystem was in der Nabe steckt, ist das von CycloOps. Nachteil ist auf jeden Fall, man ist auf das Hinterrad mit der PowerTab Nabe angewiesen und kann nicht mal so einfach wechseln, es sei denn man gönnt sich weitere Laufräder mit entsprechender Nabe.

Der Preis hängt hier auch ein wenig vom Laufrad ab: Ob es zum Beispiel ein Scheibenrad, ein Zipp oder Mavic oder wie auch immer Laufrad sein soll. Mit um die 1.600 Euro und mehr, muss man aber rechnen.

Die Genauigkeit gibt CycloOps mit +/-1.5 Prozent an. Das Signal wird mit dem ANT+ Protokoll gesendet. Die Batterie in der Nabe (Typ 357/303 oder EPX 76) soll laut Hersteller etwa 300 Stunden halten.

Wattmessung am Lenker

iBikeiBike – Zu einfach, um wahr zu sein?
Einen großen entscheidenden Unterschied zu den anderen Herstellern hat der iBike Computer. Er nutzt keine Sensoren an der Pedale oder sonst wo, um die Kraft zu messen, kann aber trotzdem alle möglichen Daten messen. Geschehen soll das alles über andere Messwerte, wie Wind- und Rollwiderstand oder Geschwindigkeitsänderungen.

Neu ist auch das es nun eine App für die Freunde des iPhone gibt, das alle diese Funktion auch auf das beliebte Smartphone bringen soll. Neben der App, bietet iBike auch ein spezielles iPhone Gehäuse an, das wasserdicht ist und sich sehr sicher am Vorbau montieren lässt (gut für Räder mit Triathlonlenker).

„Aber mein iPhone hält doch höchstens zwei Stunden im Dauer-Tacho-Betrieb?“ werden jetzt einige denken – Jein. Im Extra-Gehäuse hat auch eine Extrabatterie (Akku) Platz, die bist zu 7 Stunden Laufzeit gewähren soll. Damit wäre das System eine interessante Alternative.

Umsonst ist das Ganze auch nicht: 200 Dollar, wenn es im iPhone „nur“ als Radcomputer fungieren soll oder 700 Dollar wenn auch Wattmessung im Spiel sein soll.

Infolinks zum Thema Wattmessung


Seite: 1 2 3
Christian Friedrich ist der Autor dieses Artikels. Er ist immer auf der Suche nach neuem Equipment, sei es zum Schwimmen, Radeln oder Laufen. Nichts bleibt ihm verborgen, alles wird getestet. Mit Marathon fing er 2001 an, bis er 2004 zum Triathlon wechselte.
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden