Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > TriStar111 Estonia 2010: Ein schnelles Rennen mit Chris McCormack

TriStar111 Estonia 2010: Ein schnelles Rennen mit Chris McCormack

30. Juli 2010 von Christian Friedrich

TriStar111 Estonia startet am 7. August 2010 vor der natürlichen Kulisse des Pühajärv Sees um und in Otepää im Süden Estlands. Der Triathlon, be idem 1km Schwimmen, 100km Radfahren und 10km Laufen nacheinander absolviert werden, zeiht einige der großartigsten Athleten dieses Sports an.


Triathlon Anzeigen

Das Rennen kann auch als Dreierstaffel bestritten werden, und am Vortag findet für alle Kinder und Neulinge ein TriStar11.1 statt, bei dessen kurzen Distanzen man auf den Triathlon-Geschmack kommen kann. Spaß, Umweltschutz und soziale Verantwortung stehen bei der neuen Veranstaltungsserie im Vordergrund, und Lance Armstaong’s LIVESTRONGTM Stiftung wird im Kampf gegen Krebs unterstützt.

Der TriStar111 Estonia ist bereits das zweite Rennen über diese einmalige Distanz in disem Jahr. Der frühere Pühajärve Triathlon ist nun Teil der TriStar Serie und das Organisationsteam rund um den estischen Profi Triathleten Ain- Alar Juhanson hat alles vorbereitet um die Athleten in einer Kulisse aus Spass, Umweltschutz und sozialer Verantwortung zu begrüßen.

“Ich freue mich sehr, dass ich nach dem Rennen in Worms nun in Estland erneut über die TriStar111 Distanz starten kann. Das ist ein anspruchsvolles Training und ein sehr harter Renntag. Noch versuche ich den besten Ansatz zu finden dieses Format anzugehen“, sagt der ITU und Ironman Weltmeister sowie Gewinner des ersten TriStar111 Rennens in Deutschland im Juni diesen Jahres, Chris “Macca” McCormack. “Das kurze Schwimmen und der lange Radabschnitt, sorgen von Anfang für ein hohes und agressives Tempo und bringt die Leute in die Position schon früh beim Radfahren angreifen zu können. Die Kürze des Laufens verbietet es dir als Athlet beim Radfahren Abstände aufreissen zu lassen, denn du wirst das kaum wieder auflaufen können. Das Tempo eines Kurzdistanzrennens, das du aber über eine zusätzliche Stunde halten musst. Das ist wirklich hart, und ich liebe es.”

Neben McCormack werden auch Björn Andresson, Philip Graves, Thomas Hellriegel, Ain-Alar Juhanson, Lothar Leder, Nicholas Ward Muñoz, und Jürgen Stilgenbauer an den Start gehen. Bei den Damen werden vor allem Tiina Boman, Desiree Ficker, und Nicole Leder ein schnelles und fessenlndes Rennen garantieren.

Der Startschuss für das Schwimmen über 1km erfolgt am Samstag, 7.August um 11h00 Uhr in Otepää im Süden Estlands am Strand von Pühajärv, dem „Heiligen See“. 11 Minuten nach den Einzelstartern folgen die Staffeln bestehend aus 3 Athleten. Ob es einer Staffel gelingen wird, den schnellsten Einzelathleten zu überholen und somit als erster die Ziellinie zu überqueren, wird erst viel später im Rennen feststehen.

Die Radstrecke mit ihren 100km führt die Wettkämpfer in drei Runden und vorbei an zahlreichen Seen durch eine magische südestische Landschaft. Der Kurs mit insgesamt 1100 Höhenmeter verlangt den Athleten einiges ab und erfährt seinen Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes an der Mäe Street, dem zugleich beliebtesten Zuschauerpunkt.

Der abschließende Lauf über 10km wird die Starter dann nochmal herausfordern und dabei gleichzeitig malerische Ansichten des des Pühajärv Sees bieten. Das Rennen findet seinen Abschluß im Ziel in der Parkanlage des Pühajärv SPA Hotels. Der Sieger des Rennens wird hier gegen 14h20 Uhr erwartet.

Ein Wettbewerb über eine kürzere Distanz wird schon am Freitag, 6. August dafür sorgen, dass die richtige Rennstimmung rund um den Pühajärv aufkommt. Der TriStar11.1 Estonia bietet die ideale Gelegenheit für Kinder, Familien und Einsteiger, in die Welt des Triathlons einzutauchen. Gestartet wird dieses Rennen um 15h00 Uhr ; es führt über Distanzen von 100m Schwimmen, 10km Radfahren und 1km Laufen.

Info: TriStar111 Estonia

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden