Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Triathlon Team Rhein Main verstärkt sich 2010 mit Kuch und Westwood

Triathlon Team Rhein Main verstärkt sich 2010 mit Kuch und Westwood

29. März 2010 von Christian Friedrich

Das Triathlon Team Rhein Main (TTRM) um die Vorjahres Zweite des Rhein Neckar Triathlon Cup (RNTC), Nina Kuhn, verstärkt sich 2010 mit zwei neuseeländischen Profitriathleten. Die in Deutschland geborene und in Neuseeland lebende Celia Kuch sowie der Kiwi Paul Westwood sind die Auserwählten.


Triathlon Anzeigen

„Mit Celia und Paul verstärken uns zwei sehr erfahrene Triathleten, die für einige Schlagzeilen, spannende Rennverläufe und gute Resultate sorgen werden. Wir sind stolz, Sie für unser Team am Start zu haben“ meint Philipp Mund, Dipl. Sportwissenschaftler und Team-Leiter des TTRM.

Bei den beiden Damen steht dabei der RNTC im Mittelpunkt. Nach dem Abschied der Lokalmatadorin und Top-Athletin Katja Schuhmachers gilt es für die Mainzerin Nina Kuhn die Nachfolge anzutreten. Starke Konkurrenz ist mit der in Mainz studierten Sportwissenschaftlerin Kuch im eigenen Team zu suchen, war sie doch bereits in den Vorjahren sehr erfolgreich im RNTC unterwegs. Abgerundet wird die Wettkampfplanung durch die Challenge Kraichgau, bei der Kuch im vergangenen Jahr auf dem 5. Rang finishte, sowie der Ironman 70.3 in Wiesbaden, bei dem Kuhn den Altersklassenthron verteidigt und 2009 als 7. Im Ziel war.

Paul Westwood, der 7. Der Challenge Wanaka 2010, wird sich mehr auf die Langdistanz konzentrieren. Der ausgebildete Physiotherapeut ist auch als Coach tätig und arbeitet mit namhaften Triathlongrößen wie Dirk Bockel oder dem neuseeländischen Langdistanzmeister von 2009, Duncan Mine, zusammen. Seine Erfahrung wird ein wichtiger Gewinn für die Athleten des TTRM sein, aber auch Paul sieht großen Nutzen in der Kooperation mit regionalen Partnern und Athleten: „Ich finden die Idee ein vereinsunabhängiges Team zu gründen, das besonderen Wert auf regionale Präsenz und die Unterstützung regionaler Sportler legt, sehr gut und möchte das TTRM mit meinem Know-how 2010 weiter voran bringen.“

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden