Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Triathlon-Team GARMIN & Friends: Ein Wochenende mit Timo Bracht

Triathlon-Team GARMIN & Friends: Ein Wochenende mit Timo Bracht

21. Juli 2010 von Christian Friedrich

Triathlon Anzeigen

Eindrücke von Manfred Schillinger
Ich fand das Wochenende mit Timo Bracht und dem Garmin Team sehr schön. Timo ist einfach einer von uns. Er redete über seine Wettkämpfe, so wie wir alle, die schon Triathlon gemacht haben.

Der, auch wegen des heißen Wetters, angenehmste Teil des Wochenendes war für mich das Schwimmen. Obwohl ich meinen eigenen Neo dabei hatte, habe ich mir doch ein Leihanzug von Blueseventy genommen. Warum nicht mal was Neues ausprobieren. Dann endlich, nach einer kurzen Autofahrt, ab ins Neckarwasser. War das angenehm.

Nach einer Pause und umziehen wurden die Laufgruppen eingeteilt – das Lauftraining stand an. Es sollte einmal eine Gruppe mit 4:40 min/km und eine 6:00 min/km gebildet werden. Ich war froh das Timo, der die schnellere Gruppe führte, das angegebene Tempo nicht eingehalten hat, sondern der Witterung angepasste. Eben einer von uns. Nicht mit Gewalt das Training durchziehen. Die Lauftipps, die er uns unterwegs gegeben hat und wir auch gleich praktisch ausprobieren konnten, waren super. Auch die Trainingstipps von ihm werde ich mal ausprobieren. Natürlich an meinen Leistungsstand angepasst. Nach „langen“ 10 Kilometern endlich was Kühles zu trinken. Und nicht nur ein Glas, sondern gleich ganz viele. Beim Snack, Kaffee und Kuchen konnte man Timo viel fragen und ich habe einen kleinen Einblick in ein Profileben erhalten. Ganz interessant: Einfach nur sorglos trainieren und Geld dafür bekommen ist es eben nicht.

Die Gymnastikstunde fand ich sehr informativ. Die wenigen „einfachen“ Übungen für jede Sportart des Triathlons muss man sich einfach merken. Mit wenig Zeitaufwand kann man effektiv etwas für die Koordination und Kraft machen.

Beim Abendbrot konnten wir Timo Löcher in den Bauch fragen. Ich persönlich war überrascht wie viel Gels Timo (etwa 10 auf dem Rad und 10 beim Laufen) so beim Ironman verbracht. Auch die Ernährung in der Vorbereitung interessierte mich persönlich sehr.

Nach einer ohne Schlaf verbrachten Nacht – ich hatte Magenprobleme – ging es am Sonntagmorgen auf´s Rad. Eine Stunde früher als auf den Plan stand. Vor allem wegen der Witterung. Tolle Gegend für lange Radausfahrten. Auch hier hat Timo auf die Rad- und Sitzposition geachtet und einige Tipps gegeben.

Dann war alles plötzlich schnell zu Ende. Als wir zurück waren, wurde noch etwas getrunken und schnell noch ein Gruppenfoto mit Timo gemacht. Dann war schon Aufbruchstimmung, die Räder wieder ins Auto, (viel zu) schnell von Timo verabschiedet, geduscht und zu Mittag gegessen. Leider ist ein Wochenende nur so kurz.

Vielen Dank noch an Garmin die dieses Treffen möglich gemacht hat. Auch Timo einen großen Dank für die Zeit die sich für uns genommen hat, für die vielen Anregungen und Tipps. Toll das du einer von „uns“ geblieben bist.


Seite: 1 2 3
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden