Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Feuilleton > Echt Krell –
Planvoll, aber nicht planlos

Echt Krell –
Planvoll, aber nicht planlos

15. Dezember 2009 von Michael Krell
Alle Jahre wieder rekapituliere ich als Triathlet

Bild: Ein Triathlet der gerade rekapituliert.

Alle Jahre wieder rekapituliere ich als Triathlet die vergangene Saison und setze mir neue Ziele für das nächste Jahr. Denn die Saison 2010 ist nicht mehr fern! Ich habe keine Ahnung ob es nur mir so geht, aber…


Triathlon Anzeigen

… gegen Jahresende muss ich mich vor lauter Zielstellungen fast schon bremsen. Bennie (Bennie Lindberg), meinen Trainer belagere ich schon seit Wochen, er möge mir doch endlich den „Dave-Scott-Killerplan“ zurechtmachen – nächstes Jahr wird die Bombe gezündet. Leider lässt er sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, dabei ist mein Plan ganz easy:

Dezember: 18 Wochenstunden
Januar: 20 Wochenstunden
Februar: 22 Wochenstunden
März: 24 Wochenstunden
usw…

Lange Liste
Sein einziger Kommentar dazu ist ein Kopfschütteln.  Wie aber soll ich denn alle meine guten Vorsätze für das nächste Jahr erfüllen? Die Liste der Gegner, die ich noch bezwingen muss ist nämlich irre lang!

Alles bleibt anders
„Das kommende Jahr wird alles anders“ werden sich wohl die meisten Triathlet/Innen sagen, endlich werde ich ganz brav Technik- und Lauf-ABC Übungen in mein Training einbauen, jederzeit vernünftig agieren und bei auftretenden Problemen sofort auf meinen Körper hören.

Weiter auf Seite 2


Seite: 1 2 3
Michael Krell ist Autor des Artikels und zudem ein sehr aktiver und erfolgreicher Triathlet. Nachdem er sich die Quali für Hawaii beim Ironman Zürich 2008 bereits einmal sichern konnte wurde er 2009 zum Sub9 Finisher beim Challenge Roth. Krelli treibt auch bei uns im Forum sein unwesen und hat seinen eigenen Blog und hat auch sein eigenes Buch.
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden