Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Triathlon Regensburg: Regional- und Bayernliga gaben noch einmal alles

Triathlon Regensburg: Regional- und Bayernliga gaben noch einmal alles

6. August 2014 von Christine Waitz

Hauke Dierkes,   freiRegensburg, 3. August 2014 – Es wurde noch einmal um jede Sekunde gekämpft. Zum Abschluss der bayerischen Ligasaison musste nicht nur jeder Starter seine persönliche Bestleistung zeigen, sondern auch seinen Teamgeist. Im Teamsprint ging es darum zusammen schnellstmöglich über 500 Schwimm-, 20 Rad- und fünf Laufkilometer zu kommen.


Triathlon Anzeigen

Zur Fotostrecke des Rennens.

In der Regionalliga stand vor dem Rennen das Team des TV 48 Erlangen an der Spitze der Tabelle. Ihm folgten das Team Icehouse aus Bayreuth vor dem RSC Auto Brosch Kempten. In den letzten Rennen hatte jedoch das Team des Tristar Regensburg bereits zur Aufholjagd geblasen. Bei ihrem Heimrennen wollte sich die Mannschaft den Sieg entsprechend nicht nehmen lassen.

Hauke Dierkes, freiSo legten die Lokalmatadoren mit Sebastian Bauer, Julian Sterner, Jonas Fischer, Philipp Grötsch und Moritz Kränkl ein hohes Tempo vor und bald schon war klar, dass sie sich den Sieg an diesem Tag nicht nehmen lassen würden. Nach 1:04:42 Stunden lief die Mannschaft geschlossen und ohne Ausfall durch den Zielbogen am Dultplatz. Ihren nächsten Konkurrenten vom TV 48 Erlangen hatten sie damit immerhin knapp 50 Sekunden abgenommen. Die Mannschaft im Blauen Dress hatte sich derweil gegen das Team Icehouse Bayreuth mit allen Kräften zu verteidigen. Beide Mannschaften stürmten zeitgleich auf das Ziel zu. Die Erlangener hatten nur durch die geschlossene Mannschaftsleistung die Nase knapp vorne.

In der Endabrechnung blieb der TV 48 Erlangen jedoch an der Tabellenspitze. Auf dem zweiten Rang konnte sich da Team Icehouse Bayreuth behaupten. Platz drei geht an das Team des Tristar Regensburg.

Hauke Dierkes, frei

Regionalliga Damen

Ein knappes Rennen war zwischen den Damen aus Schongau und dem MRRC München um den Spitzenplatz zu erwarten. Während der MRRC München mit Kathrin Glasl, Janina Lorenz und Tamara Hitz seiner Favoritenrolle in 1:13:57 gerecht wurde, schoben sich die Lokalmatadorinnen vom Tristar Regensburg mit nur wenigen Sekunden Vorsprung noch auf den zweiten Platz. Dann erst folgte das Tri-Team Schongau.

Damit war auch das Endergebnis in der Ligawertung eindeutig: Die Damen des MRRC München siegen vor dem Tri Team Schongau und den Damen der CIS Amberg.

Bayernliga

In der Bayernliga der Herren stand im Vorfeld das TriTeam SSKC Aschaffenburg punktgleich mit dem TSV Neuburg Triathlon an der Spitze der Tabelle. Platz drei nahm der MRRC München II vor dem Team Arndt ein.
In Bestbesetzung gingen die Teams an den Start und lieferten sich ebenfalls harte Rangkämpfe. Am schnellsten war jedoch das junge Team aus München, das nach 1:06:18 mit Moritz Kroiß, Gabriel Allgayer und Tobias Haumann als erstes über die Ziellinie lief. Nur knapp dahinter Das TriTeam Aschaffenburg. Das Team des TSV Neuburg schaffte es an diesem Tag nicht auf das Treppchen. Sie mussten sich dem Team Arndt deutlich geschlagen geben.

Mit konstanter Leistung setzt sich in der endgültigen Tabelle das TriTeam SSKC Aschaffenburg gegen die starke Konkurrenz durch. Platz zwei geht an den MRRC München II, die sich noch vor den TSV Neuburg Triathlon schoben.

Hauke Dierkes, frei

Keine Überraschung in der Bayernliga Damen

Das dominierende Team der Bayernliga Damen leistete sich auch beim Saisonfinale keinen Ausrutscher. Der TV 48 Erlangen sicherte sich nicht nur den Tagessieg sondern auch unangefochten den Saisonsieg. Zwar kam die Mannschaft des MRRC München II an diesem Tag noch einmal richtig knapp ran, ganz reichte es jedoch nicht. Platz zwei geht an die Münchener.
Den dritten Tagesrang holt sich die Mannschaft des SV Holzkirchen, noch vor den Tabellendritten in der Endabrechnung, dem Team AL-KO Augsburg.

Zur Fotostrecke des Rennens.

Zu den Ergebnissen der Rennen. 
Zu den Ligatabellen des BTV.

Fotos: Hauke Dierkes

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden