Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > triathlon.de Cup München: Wettergott zeigt gute Laune bei Kinder- und Jugendrennen

triathlon.de Cup München: Wettergott zeigt gute Laune bei Kinder- und Jugendrennen

1. Juni 2013 von Christine Waitz

München, 1. Juni 2013 – Der Wettergott über München zeigte zum Auftakt des triahtlon.de Cups gute Laune. Trotz des abgesagten Schwimmens, starteten heute Morgen rund 100 Kinder und Jugendliche bei trockenem Wetter in ihre Rennen. An der Ruderregattastrecke ging es entsprechend rund.


Triathlon Anzeigen

Wie man es von den Großen kennt, sah man schon die Kleinsten durch die Wechselzone wuseln. Im professionellen Einteiler, mit Compression Calfs in Kontrastfarbe und leuchtenden Rennschuhen hopste der ein oder Andere auf sein noch reichlich großes Mountainbike.

Duathlon statt Triathlon

Foto: Christine waitz, freiAufgrund des deutlich zu kalten Wassers der Ruderregattastrecke wurde für alle Kinder und Jugendlichen die Auftaktdisziplin im Nass bereits im Vorfeld abgesagt. Stattdessen boten sich Eltern und Zuschauern Duathlon-Massenstarts mit höchstem Einsatz. Mit ernstem Gesichtsausdruck, auf den Zehenspitzen stehend rasten die Grüppchen mit dem Startschuss auf die Strecke.

Die Besten Schüler

Bereits um 10:00 Uhr fiel der erste Starschuss für die jüngsten Klassen. Ab sechs Jahren waren die Strecken von 200 Metern Laufen, einem Kilometer Rad fahren und 200 Metern laufen zu überwinden. Nate Holmes und Lena Moraw wuselten hier am schnellsten über den Kurs.
Bereits 400 Meter Laufen, 2,5 Kilometer radeln und 200 Meter laufen hatte die Altersklasse der sieben- und achtjährigen zu überwinden. Dort siegten Michael Klingler und Mara Münsch.
Auf einen Lauf, fünf Rad- und 0,4 Laufkilometer begaben sich die Schüler B. Nach 15:47 war Luisa Geist am schnellsten im Ziel. Schnellster männlicher Konkurrent war Adam Webb.
Die zwölf- und dreizehnjährigen Schüler fuhren zehn Kilometer Rad umrahmt von je 1,25 Kilometern Laufstrecke. Simon Henseleit und Marie Horn absolvierten dies am schnellsten.

Im Jugend- und Juniorenrennen wurde es Nass

Foto: Christine Waitz, freiAuch ohne Schwimmpart wurde es bei den Jugendlichen und Junioren nass. Wieder einmal öffnete der Himmel seine Schleusen. Die Jugend B lief über die Distanzen von je 1,25 Kilometern und zehn Kilometern auf dem Rad. Ihre älteren Kollegen absolvieren 2,15 Kilometer, 20 Kilometer und 1,25 Kilometer.
In der Klasse der vierzehn- und fünfzehnjährigen siegten Jan Jonscher und Sandra Vollmeier. In der zweiten Jugendklasse dominierten Arthur Gausset und Judith Horner.

Zu den Ergebnissen.

Zur Fotostrecke des Rennens.

triathlon.de Rangliste

Bist du der oder die Beste? Trag jetzt dein Ergebnis in die triathlon.de Rangliste powered by Wobenzym plus ein und gewinne tolle Preise. Sollte euer Triathlon noch in der Rangliste fehlen, schreibt uns eine Email.

Fotos: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden