Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Trans Vorarlberg Triathlon: Kramers Formtest geglückt

Trans Vorarlberg Triathlon: Kramers Formtest geglückt

1. September 2014 von Christine Waitz

Ingo Kutsche,   freiBregenz/Lech, 31. August 2014 – Es sollte der Härtetest für die Ironman WM am 11. Oktober 2014 für Christian Kramer sein und der war es am Ende auch. Bei der Überquerung des Hochtannbergpasses (1.660 m) und bei teilweise starkem Regen wurde den Teilnehmern im Anstieg und bei der Abfahrt alles abverlangt. Nach 1,2 Kilometern Schwimmen im Bodensee, 93 Kilometern auf dem Rad von Bregenz nach Lech und abschließender zwölf Kilometern profilierter Laufstrecke in Lech selbst, blieb Kramer unter noch unter vier Stunden und stellte damit einen neuen Streckenrekord auf.


Triathlon Anzeigen

Er konnte damit seinen Vorjahressieg wiederholen und dabei die Konkurrenz deutlich hinter sich lassen. Den zweiten Platz belegte Oliver Strankmann mit einem Rückstand vonknapp über vier Minuten, auf Platz drei folgte Spitzenathlet Michael Göhner mit einem Rückstand von 06:43 Minuten.

Philipp erneut vorne

Ingo Kutsche, freiAuch im Damenrennen ließ sich die Vorjahressiegerin die Titelverteidigung nicht nehmen. Laura Philipp legte nach ihrem dritten Platz in Wiesbaden erneut eine Spitzenleistung aufs Parkett und führte von Beginn an souverän das Rennen an. Weit über 17 Minuten nahm sie der zweiten Dame, Lena Berlinger ab. Dritte wurde Nina Brenn.

Herrensieger Christian Kramer freut sich nun auf den anstehenden Saisonhöhepunkt in Kona: „Die TransVorarlberg ist aufgrund der Höhenmeter eine ehrliche Strecke, umso mehr freut es mich, dass ich noch schneller war als letztes Jahr. Die Generalprobe für Kona ist damit gelungen, ich bin guter Dinge, dass ich bei der Vergabe der ersten 10 Plätze ein Wörtchen mitreden kann.“

Zu den Ergebnissen des Rennens.

Fotos: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden