Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Laufen2 > Trainings des Monats: Triathlet wechsle dich
Training Triathlon.de

Trainings des Monats: Triathlet wechsle dich

24. Mai 2016 von Philipp Peter

Foto: Christine Waitz,   freiWer kennt das nicht. Man steigt im Wettkampf vom rad ab und läuft los wie auf rohen Eiern. Umstellungsfähigkeit ist hier gefragt. Diese ist zwar bei jedem Sportler unterschiedlich stark ausgeprägt, kann aber grundsätzlich auch trainiert werden. Wie ihr den Wechsel von der zweiten auf die dritte Disziplin reibungslos und flüssig hin bekommt, das erklärt Philipp Peter in der Rubrik „Training des Monats“.


Triathlon Anzeigen

Die Umstellungsfähigkeit von einer zur nächsten Disziplin ist für eine erfolgreiche Triathlon-Teilnahme entscheidend. Insbesondere der Wechsel vom Radfahren zum Laufen ist dabei von Bedeutung. Bei beiden Disziplinen wird vorwiegend die Beinmuskulatur bei der Leistungserbringung beansprucht. Die beteiligten Muskeln werden bei Radfahren und Laufen jedoch sehr unterschiedlich gefordert und müssen sich im Wettkampf möglichst schnell an diesen Belastungswechsel anpassen. Nur so ist es möglich nach der Vorbelastung durch Schwimmen und Radfahren beim abschließenden Laufen möglichst viel des eigenen Leistungsvermögens abzurufen. Profi-Athleten über die Olympische Distanz beispielsweise können aufgrund jahrelangem Training den abschließenden 10km-Lauf fast im reinen 10km-Bestzeit-Tempo laufen. Foto: Christine Waitz, frei

Mit der folgenden Einheit trainierst Du diesen Belastungswechsel als optimale Vorbereitung auf die anstehenden Wettkämpfe. Gleichzeitig ist die Einheit die optimale Gelegenheit auch die Wechselabläufe, wie Auf- und Absteigen vom Rad, Helm und Schuhe an- und ausziehen, etc. zu üben.

Ablauf der Einheit

  • 20-30min lockeres Einfahren mit dem Rad, Puls im GA1
  • 3-4 Durchgänge mit fünf Kilometern Radfahren im Wettkampftempo + ein Kilometer Laufen mit sehr hohem Tempo (ca. 10-20s/km über dem angestrebten Wettkampftempo auf der Sprint- oder Olympischen Distanz)
    Pause jeweils 1km lockeres Laufen im unteren GA1
  • 30-60min lockeres Ausfahren mit dem Rad, Puls im GA1

Unser Tipp

In der Gruppe macht dieses Wechseltraining doppelt Spaß.

Viel Spaß beim Training!

Zur Website der Formkurve.

Foto: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden