Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Laufen2
26. März 2015 von Roy Hinnen

Roy Hinnen, einmaligGPS Geräte zum Laufen liegen im Trend. Leider sind Athleten, die mit Tempo, Puls und mit ihrem „Coach“ am Handgelenk laufen, nach einer Saison nicht zwingend schneller als Andere. Sie messen und vergleichen, laufen mit einem virtuellen Partner, und so weiter. Meist fehlt es dennoch am entscheidenden Faktor zum Leistungsfortschritt: dem Trainingsreiz. Die RunFormel schafft Abhilfe und macht dich schneller!


14. März 2015 von Michael Raab

Michael Raab/Bieler Lauftage, einmalig„Irgendwann musst Du nach Biel“, titelte die Lauflegende Werner Sonntag bereits 1978, und damit zum bekanntesten 100 km Lauf Europas. Verrückt? Auf den ersten Blick ja. Doch wer einmal einen Ultra und dabei ganz locker wie beim Morgenläufchen die magischen 42,195 km passiert hat, für den gibt es keine Grenzen mehr. Im Grunde genommen sind es ja nur zweieinhalb Marathons.


9. März 2015 von Christine Waitz

Christine Waitz, freiIhr habt euere Grundlagen gelegt, die langen Läufe sind stabil und nun geht es daran, die ersten Intensitäten im Lauftraining einzubauen. Klar. Klassische Intervallläufe auf der Bahn sind eine Möglichkeit. Wenn es einem dort zu bunt wird, haben wir einen neuen, hochintensiven Reiz für euch: Bergläufe.


Kategorie: Laufen2, Training
22. Februar 2015 von Philipp Peter

Foto: Jörg Schüler, freiGibt es einen Schlüsselfaktor, der einen schnellen Triathlon-Läufer ausmacht? In ihrer Kolumne “Wissenschaft leicht gemacht” stellen die Experten der formkurve jeden Monat ein brandaktuelles Thema vor. Heute: die Lauftechnik von Elite-Triathleten. Tatsächlich ist es nicht entscheidend, ob der Sportler Vor-,  Mittel- oder Rückfußläufer ist. Doch ein Element haben die schnellen Läufer gemeinsam.


13. Februar 2015 von Andreas Laible

Christine Waitz, freiUm im Sommer richtig schnell zu sein müsst ihr bevor ihr mit Intervall-Training durchstartet erst einmal eine gute Konditionsgrundlage schaffen. Sowohl unspezifisch, durch eine solide Radgrundlage, als auch spezifisch, durch lange Läufe. Was es dabei zu beachten gibt verraten euch unsere Tipps.


27. Dezember 2014 von Michael Raab

Michael Raab, einmaligDie Wettkampfsaison ist zu Ende, Ziele erreicht oder auch nicht, auf jeden Fall nimmt die Motivation genauso ab wie die Tage kürzer werden. Bis dato kämpfte ich immer dagegen an, wollte die Form so gut wie möglich über den Winter bringen. Doch dieses Jahr ist alles anders. Die Rennen liefen außerordentlich gut und aktuell ist sowohl im Job als auch Privat viel los. So wurde aus einer Regenerations- eine bewegungsfreie Auszeit. Ab in die Laufschuhe!?


26. November 2014 von Philipp Peter

Formkurve, freiLeistungsdiagnostik ist ein sehr komplexes Thema. Nicht nur gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie der aktuelle Leistungsstand eines Sportlers herausgefunden werden kann. Auch spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Wir haben Informationen zu diesem Thema in einem Artikel zusammengetragen.


4. November 2014 von Christine Waitz

Foto: Johanna Schicker, frei"Trail Maniak" Michael Raab ist leidenschaftlicher Läufer. Am liebsten abseits von Asphaltpisten oder Tartanbahnen. Noch lieber auf engen Pfaden, über Stock und Stein. In der triathlon.de Expertenserie wird der Münchener in den kommenden Monaten Themen rund um das Trail-Laufen vorstellen. Zuerst jedoch haben wir ihn gefragt: Tail-Laufen in München?


13. September 2014 von Andreas Laible

Christine Waitz, freiDer Läufer fliegt dahin und berührt kaum den Boden - ein Vorfußläufer. Nicht wenige nehmen sich zum Ziel: so möchte ich auch laufen können. Bei einer Umstellung der Lauftechnik ist jedoch Vorsicht geboten. Wir verraten euch für welchen Läufertyp die Vorfußlauftechnik geeignet ist und worauf es dabei ankommt.


2. September 2014 von Nicole Luzar

Hohenloher Silvesterlauf 2013-3Langdistanz-Triathleten laufen im Anschluss an 3,8 Kilometer Schwimmen und 180 Kilometer Radfahren einen Marathon, also 42,2 Kilometer. Dennoch sind viele Langdistanzler noch keinen „reinen“ Marathon gelaufen und schauen bei einem entsprechenden Vorschlag so, als sei es eine ziemlich verrückte Idee. Dennoch kann es sich – gerade gegen Ende der Triathlonsaison – durchaus lohnen, einmal die Marathonstrecke ohne vorheriges Schwimmen und Radfahren in Angriff zu nehmen. Wir haben ein paar gute Gründe und Anregungen für die bunte Herbst-Herausforderung.


Kategorie: Laufen2, Training
Seiten: zurück 1 2 3 ... 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden