Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2
30. Mai 2012 von Christine Waitz

Foto: Ingo Kutsche – www.sportfotografie.bizDie Raelert-Brothers sind auf Weg nach Kona. Andreas und Michael Raelert wollen am 13. Oktober 2012 gemeinsam beim Ironman Hawaii an den Start gehen. Beide haben schließlich einen Traum - der Name Raelert soll eines Tages in der Siegerliste der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii stehen. Dafür arbeiten sie, dafür leben sie als Sportler. Wie das Training der beiden aufgebaut ist erfahrt ihr in der zweiten Ausgabe unserer Serie "Die Lieblingseinheiten der Profis".


17. Mai 2012 von Ralph Schick

Foto: Markus Thomscke freiIn der vierten Folge von Markus Thomschkes Profi-Blogs berichet Markus über die größten Unterschiede zwischen dem Alltag als Amateur und als Profi. Bereits vor einigen Wochen haben wir den Blog von Markus Thomschke, einem jungen und sehr talentierten Triathlon-Profi, gestartet. Markus zeigt uns dabei, ob das Profi-Leben wirklich nach dem Motto "swim, bike, run, eat, sleep" verläuft.


4. Mai 2012 von Ralph Schick

Foto: Markus Thomscke freiVor wenigen Wochen haben wir den Blog von und mit Markus Thomschke, einem jungen und sehr talentierten Triathlon-Profi, gestartet. Viele Athleten glauben, dass der Beruf des Triathlon-Profis so aussieht wie ein ewiges Trainingslager. Das Leben verläuft nach dem Motto "swim, bike, run, eat, sleep", und um viel mehr braucht sich ein Triathlon-Profi eigentlich nicht zu kümmern. In der dritten Folge seines Blogs berichet Markus über die wirtschaftlichen Herausforderungen, die das Profi-Werden mit sich gebracht hat.


21. April 2012 von Raphael Keller

Foto: TRXtraining.com einmaligIn der Fitnessbranche gibt es stetig neue Produkte und Trends. Speziell im Athletikbereich wird das Training mit dem TRX Rip Trainer immer gefragter, weil kaum ein Gerät die Stärkung der Tiefen- und Rumpfmuskulatur wie mit Rip Trainer. Wir stellen euch den TRX Rip Trainer vor und zeigen, was dahinter steckt.


20. April 2012 von Ralph Schick

Foto: Rico Hofmann freiVor zwei Wochen haben wir den Blog von und mit Markus Thomschke, einem jungen und sehr talentierten Triathlon-Profi gestartet. Viele Athleten glauben, dass der Beruf des Triathlon-Profis so aussieht wie ein ewiges Trainingslager. Das Leben verläuft nach dem Motto "swim, bike, run, eat, sleep" und um viel mehr braucht sich ein Triathlon-Profi eigentlich nicht zu kümmern. In der zweiten Folge seines Blogs berichet Markus über seine ersten Schritte als Profi und welchen Herausforderungen er sich stellen musste.


7. April 2012 von Meike Maurer

Susanne Buckenlei beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Regeneration im Sport. In ihrem neuesten Blog schreibt sie nun über verschiedene Möglichkeiten für Triathleten, ihre Erholung zu unterstützen und zu beschleunigen. Heute beginnt sie ihre kleine Serie mit dem Thema Kompression. Mehr über Susa`s Erfahrungen, lest ihr in ihrem neuesten Blog.


27. März 2012 von Meike Maurer

Oder: Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich nun endlich Taten sehen! (Johann Wolfgang v. Goethe, Faust, 1. Teil). Nachdem in den ersten beiden Folgen (1. Teil der Serie, 2. Teil der Serie) der Fokus auf dem Projekt und dem Arbeitsalltag von Alexander Wütz lag, geht es nun endlich in die Vollen. Auch wenn die Mission 77 auf ungewöhnlichen Trainingsmethoden basiert, bedarf es doch einer gewissen Planung, um die Mission erfolgreich zu bestehen.


Kategorie: Allgemein2, Training
26. März 2012 von Christine Grammer

Im ersten Teil des Artikels haben wir den Sinn und Zweck von mentalem Training erklärt. Mit Hilfe eines Fragebogens konntet ihr ein persönliches Leistungsprofil erstellen, um zu erfahren, wo eure Stärken und Schwächen in diesem Bereich liegen. Mit Hilfe von Beispielen wollen wir euch dieses Mal zeigen, wie ihr an euren Schwächen arbeiten könnt.


21. März 2012 von Philipp Peter

Was steckt hinter dem Prinzip der Blockperiodisierung? Ist das Prinzip der klassischen Periodisierung in der Trainingsplanung überholt? Das Prinzip der Blockperiodisierung findet aktuell bei der Trainingsplanung vieler Spitzenathleten im Ausdauersport und Triathlon großen Anklang. Das grundlegende Prinzip dazu wurde jedoch bereits in den 60er Jahren von russischen Wissenschaftlern entwickelt, die zahlreiche Schwachpunkte in der Vorgehensweise der klassischen Trainingsperiodisierung sahen.


19. März 2012 von Christine Grammer

Nicht nur Magdalena Neuner, sondern auch ihr, habt die Möglichkeit eure maximale Leistungsfähigkeit abzurufen. Viele Athleten sind auf der Suche nach dem gewissen etwas. Mentales Training kann helfen, letzte Leistungsreserven zu mobilisieren und mit persönlicher Bestleistung im Wettkampf zu glänzen. Welchen Stellenwert hat mentales Training und welche Auswirkungen kann die mentale Ebene auf die sportliche Leistung haben?


Seiten: zurück 1 2 3 ... 24 25 26 ... 29 30 31 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden