Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Training im Winter: Leuchten, glänzen und reflektieren muss es!

Training im Winter: Leuchten, glänzen und reflektieren muss es!

28. November 2014 von Christine Waitz

Newline, einmaligWer es aus welchen Gründen auch immer, noch nicht bemerkt hat: so langsam wird es kalt, zugig und zu allem Überfluss auch noch scheinbar dauerhaft dunkel draußen. Frischluftfanatiker und Indoor-Training-Hasser planen jetzt nicht nur mehr Zeit zum Umziehen ein, sondern schmücken sich auch mit Signalfarben und Lichtern. Wir stellen einige Produkte vor, die euch im Dunkel erkennbar machen!


Triathlon Anzeigen

Das Training hat gerade wieder begonnen, doch die Umstände machen den Start in den Trainingsalltag nicht leicht. Wer es trotz Dunkelheit und Kälte schafft, sich für eine Einheit im Freien zu motivieren, der sollte einige Dinge beachten!

Es ist kalt?

Foto: Chrisitine Waitz, freiMacht nichts. Man gewöhnt sich daran. Mit einer kleinen aber hochwertigen Auswahl an Kleidungsstücken, die einen auch bei schlechtem Wetter warm und (zumindest zeitweise) trocken halten, übersteht man jedes Wetter. Dazu gehören eine dicke Thermojacke und Hose, eine windabweisende Weste, wasserdichte Jacke und Hose und warme Handschuhe. Mit der richtigen Kleider-Schicht-Technik bleibt der Körper zudem lange warm.

Die erste Ausrede, das Training zu verschieben wäre damit hinfällig! Doch im Winter stellen sich beharrlichen Sportlern noch ganz andere Probleme.

Es ist glatt? 

Macht nichts. Abhilfe schaffen kleine „Schneeketten“ für die Laufschuhe, die sich im Nu an- und ausziehen lassen.

Es ist dunkel?

Macht nichts. Zur Grundausstattung des Winter-Sportlers sollten helle Radlampen, eine Stirnlampe und diverse rote Blinklichter zur Absicherung gehören. Diese machen die morgendlichen oder auch abendlichen Trainingseinheiten auf den Straßen sicher. Auch Bekleidungshersteller haben sich auf die Jahreszeit eingestellt und bieten Sportlern reflektierende Bekleidung in Leuchtfarben an.

Christine Waitz, frei

Sicherheit hat oberste Priorität

Nicht nur schlechtes Licht erschwert Verkehrsteilnehmern im Herbst und Winter das Sehen. Kommen Nebel oder gar Schneetreiben hinzu wird es besonders für Autofahrer schnell unübersichtlich. Glatte Straßen verlagern die Aufmerksamkeit zusätzlich auf das sichere Fahren. Ein Läufer, der die Straße überquert, ist dabei schnell übersehen.
Damit im vorweihnachtlichen Trubel nicht doch ein Unfall passiert, können sich jedoch auch Sportler besser absichern. Zum Beispiel, indem sie ihre Sichtbarkeit erhöhen. So lange man sich mit hellen, leuchtenden Farben kleidet, mit Licht kennzeichnet und anderen Verkehrsteilnehmern noch etwas mehr Beachtung schenkt als sonst, ist auch das Training im Dunkeln sicher machbar.

Wir stellen euch einige Produkte vor!

Newline Visio Jacket

Newline, einmaligEine Jacke, die nicht nur durch ihre Signalfarbe auffällt, sondern auch richtig warm hält. Für einen Temperaturbereich zwischen minus 15 und null Grad Celsius ist sie bestens geeignet und qualifiziert sich damit als Rad- und Laufpartner für den Winter. Ihre extra langen Ärmel schützen die empfindlichen Handgelenke vor Zugluft. Mit ihrer wasserabweisenden und dennoch atmungsaktiven Oberfläche bleibt der Körper stets trocken. Zahlreiche Reflektoren erhöhen zusätzlich die Sicherheit.

Für Herren ist die neongelbe Jacke in den Größen S bis XL erhältlich, die Damen Variante (S bis L) ist pink und kostet je 80,00 Euro.

Die Newline Visio Jacket gibt’s auch im triathlon.de Shop.

Newline Visio Vest

Erfahrene Winter-Sportler haben sie stets im Gepäck: eine Weste zum überziehen. Die ärmellosen Jacken überzeugen nicht nur durch ihr kleineres Packmaß, sondern auch durch ihre universelle Einsetzbarkeit. Egal ob auf dem Rad, zum Laufen, oder beim Langlaufen – sie halten den Körper warm. Die Newline Visio Vest bietet alles was ihr großer Bruder, das Visio Jacket, auch hat. Leuchtfarben, Reflektoren, wasserabweisendes und atmungsaktives Material bei bester Isolierung. Die neongelbe Weste ist in den Größen S bis XL erhältlich und kostet 60,00 Euro.

Die Newline Visio Vest gibt’s auch im triathlon.de Shop.

Newline Visio Warm Tights

Newline, einmaligVon oben bis unten gut erkennbar – Newline hat nicht nur an leuchtende Oberbekleidung gedacht, sondern auch seine Hose mit leuchtenden und reflektierenden Elementen ausgestattet. Die Wintertight aus Thermo-Material hält auch bei sehr kalten Temperaturen warm und sicher. Eine kleine Reißverschluss-Tasche bietet zudem Platz für den Hausschlüssel.
Die Tight ist in den Größen S bis XL erhältlich, die Damen Variante (S bis L) ist wiederum pink und kostet je 65,00 Euro.

Die Newline Visio Warm Tight gibt’s auch im triathlon.de Shop.

Sigma Micro Combo

Sigma, einmaligKlein, leicht und schnell zur Hand. Die handlichen Lichter von Sigma praktisch und werden überall gesehen. Durch flexible Klettbänder ist eine universelle Anbringung am Arm, zum Beispiel beim Laufen oder Skaten, möglich. Die Kleinen mit der großen Wirkung sind in sechs Farben mit einer weißen oder roten LED erhältlich und kosten je 14,95 Euro.

Die Sigma Micro Combo gibt’s auch im triathlon.de Shop.

Drei Fliegen mit einer Klappe

Mütze, Handschuhe und Stirnlampe – die halbe Miete für einen winterlichen Lauf. Unser Paket aus Pearl Izumi PRO Thermal Run Hat, Pearl Izumi Thermal Lite Gloves und Sigma Headled Stirnlampe bringt warm und sicher über die Laufstrecke. 49,95 Euro kostet die Kombination und ist damit um 14,90 Euro billiger, als jedes Produkt einzeln erworben.

Das Lauf-Paket im triathlon.de Shop.

In diesem Sinne: viel Spass beim herbstlichen Training!

Fotos: triathlon.de, Sigma, Newline

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden