Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Timex Ironman Global Trainer GPS: Erste Bilder, weitere Infos

Timex Ironman Global Trainer GPS: Erste Bilder, weitere Infos

17. Februar 2010 von Christian Friedrich

Timex Ironman Global TrainerAuf der ISPO wurde die Timex Ironman Global Trainer GPS Uhr das erste Mal vorgestellt. Ein erstes funktionsfähiges Produkt konnte bestaunt werden. Wir haben weiter Infos und Bilder für Euch.


Triathlon Anzeigen

GPS und ANT+
Das Global Trainer System misst Tempo, Durchschnittsgeschwindigkeit und Distanz in Echtzeit und unterstützt den SiRFstarIII GPS-Empfänger und die drahtlose ANT+-Übertragung. Auch die Höhenmessung erfolgt über GPS. Das Gerät bietet die Möglichkeiten, mit dem Computer des Sportlers synchronisiert zu werden und sowohl die Trainings- als auch die Streckendaten mit Hilfe der Online-Software von TrainingPeaks herunterzuladen und auszuwerten. Die Trainingpeaks-Software (ein Basispaket), sowie die Auswertung über das Timex Trainingsportal gibt es auch ohne Uhr kostenlos (> hier der Link). Das Global Trainer System ist mit den bereits verfügbaren Timex Brustgurt (nur die Brustgurte der Race Trainer Serie) und Fahrradsensor mit ANT+ -Übertragung kompatibel und kann Daten von Hochleistungsempfängern anderer Hersteller mit ANT+ -Übertragung abspielen.

Die Akkureichweite soll 15 Stunden betragen und einer Wasserdichtigkeit von 5 ATM Prüfdruck besagt das die Timex beim Baden, Skisport, Trekking, Autowaschen, Wasserspritzer und Schweiss dicht hält. Das Display kann auf die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden und zeigt bis zu vier Leistungsdaten gleichzeitig an.

Spezielle Triathlonmodi
Weiterhin können fünf Trainingssequenzen (Multisportmode) hintereinander programmiert werden. Speziell für Triathleten, die so Ihren Wettkampf der Uhr bereits vorgeben können und so es sich sparen den Sportmodus zu wechseln. Beispiel: Schwimmen, Wechselzone 1, Radfahren, Wechselzone 2, Laufen. Die Herzfrequenzmessung funktioniert nicht im Wasser.

Dank der integrierten GPS-Funktion werden Tempo, Durchschnittsgeschwindigkeit und Distanz sowie Strecken und Höhen inklusive Steig- und Fallhöhen und -geschwindigkeiten exakt gemessen. Das Gerät mit Trackback-Funktion benötigt keinerlei Kalibrierung und speichert bis zu 100 Geländepunkte, mit denen der Nutzer einzelne Strecken anlegen kann. Außerdem können bis zu 50 vordefinierte Strecken abgerufen und nachverfolgt werden.

Während die Uhr an den PC angeschlossen ist, wird der Akku über die USB-Verbindung geladen. Für den Ladevorgang ohne PC-Verbindung wird ein separates Netzteil mitgeliefert. Die Trainingsdaten können auch per USB-Stick drahtlos übertragen werden.

Das Timex Ironman Global Trainer Bodylink System erscheint bereits im Mai 2010 in limitierter Auflage und ist ab September 2010 weltweit erhältlich.

Der Preis ist mit etwa 300 Euro ohne Brustgurt und knapp 350 Euro mit Brustgurt angesetzt.

triathlon.de meint
Timex will Garmin ein bisschen ärgern, das ist klar. Ob alles genau so funktioniert wie es uns auf der ISPO erzählt wurde wird ein Test zeigen.

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden