Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Schwimmequipment > Test: xterra Volt –
Günstig und irre flexibel

Test: xterra Volt –
Günstig und irre flexibel

12. April 2010 von Christian Friedrich

Triathlon Anzeigen

Der ambitionierte Triathlonschwimmer
Wer bei einem Wettkampf mit vergleichsweise warmen Wassertemperaturen schwimmt, wie schon oft geschehen bei Ironman Frankfurt oder auch beim Ironman Lanzarote, der provitiert nicht nur von der „Flexibiltät“ im Armbereich, sondern bekommt auch nicht so leicht einen Hitzestau auf die 3,8 Kilometer.

Die interessierten ambitonieren Triathleten, sollten bei der Passform allerdings drauf achten den Volt auch eine Nummer kleiner (oder tendenziell die kleinere Größe) zu wählen, damit an den Seiten kein Wasser eindringen kann. Im Praxistest ist uns vor allem Wasser in die Seiten gelangt, als wir uns vom Beckenrand abgestoßen haben- kommt im Wettkampf allerdings nicht vor. Wer zudem ein breites Schwimmerkreuz sein eigen nennen darf, sollte vor dem Kauf unbedingt hineinschlüpfen und schauen, ob die Abschlüsse an den Armen auch gut anliegen.

Der kräftige Einsteiger
Einsteiger die über kräftige Arme oder einen kräftigen Oberkörperbereich verfügen kommen leichter in den Anzug rein und fühlen sich einfach wohler als in einem Komplettanzug, der nicht immer mit den Körperproportionen eines Einsteigers kompatibel ist. Ist das Wasser allerdings sehr frisch kann es beim Volt auch schon bei 17/18 Grad Wassertemperatur unangenehm werden. Eine Frostbeule sollte man in diesem Fall nicht sein.

Fazit: Ein echter Spezialtipp
Wie viel bringt das Neopren an den Armen? Nun, Ihr dürft gerne darüber im Forum diskutieren. Kein Neopren bringt auf jeden Fall eine irre Flexibilität – weil – wo nichts ist, kann auch nichts „stören“. Passen muss er aber, sonst kommt am Ende doch zuviel Wasser in den Seiten hinein.

Preis: etwa 180 Euro

xterra Volt im Shop

Alternative(n)
Der Orca Alpha ist für den Triathlonschwimmanfänger zwar nicht geeignet und mit knapp 500 Euro auch nicht gerade günstig, aber er passt auch zu den Schwimmern, die eine gute Wasserlage haben und lieber mehr Kühlung bekommen wollen, da er sehr dünnes Neopren hat. Zudem ist er durch das dünne Neomaterial auch sehr flexibel.

Orca Alpha im Shop


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden