Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Radequipment > Test: Vittoria Pit Stop road racing – Reifen per Dose flicken

Test: Vittoria Pit Stop road racing – Reifen per Dose flicken

23. Juni 2008 von Christian Friedrich

Von Vittoria gibt es nicht nur gute Reifen, sondern auch Pit Stop. Bei einem Platten im Training oder Wettkampf eine gute Alternative. So kannst Du die klassische Luftpumpe und den Schlauch beziehungsweise den Schlauchreifen daheim lassen.


Triathlon Anzeigen

Der 75 Milliliter Inhalt soll einen platt gefahrenen Reifen zum einen wieder mit Luft füllen und zum anderen natürlich die undichte Stelle abdichten. So sollen immerhin 6, 5 Bar in den Reifen kommen und die Heimfahrt gesichert sein. Ein weiteres Aufpumpen wird aber empfohlen.

Der Gebrauch ist wahrlich einfach. Gegebenenfalls den Übeltäter für das Loch entfernen, die Dose auf das Ventil setzen und andrücken. Nun strömt sowohl die Luft als auch das Dichtmittel in den Schlauch und tut seine Arbeit.

Einfache Wettkampflösung
Für einen Sprint oder die Olympische Distanz könnte diese Pit Stop Dose vielleicht eine schnelle, leichte und einfache Lösung sein, gegenüber einem Schlauch- oder Schlauchreifenwechsel. Auf der Mittel- und Langdistanz lohnt auf jeden Fall die Mitnahme eines Ersatzschlauches beziehungsweise Ersatzschlaureifens.

Auch mit einem Ventil-Winkelstück, wie es oft bei Scheibenrädern gebraucht wird funktioniert das Pannenspray.

Preis: etwa 9,50 Euro

triathlon.de meint
Ein praktisches Tool. Was meint Ihr?

Info: Vittoria

Vittoria Pit Stop im Shop

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden