Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Laufequipment > Test: Sony DR BT 21 GW – Schnurloses Vergnügen

Test: Sony DR BT 21 GW – Schnurloses Vergnügen

13. Dezember 2008 von Christian Friedrich
sony-dr-bt-21-gw-bluetooth-kopfhorer

Bild: Die Hörer liegen auf den Ohren

Wer kennt das nicht: Du willst zum Laufen los, natürlich mit Musik, und findest die – zugegebenermaßen immer kleiner werdenden MP3-Spieler nicht, die Batterie ist auch fast leer und beim Kopfhörer herrscht wirres Kabeldurcheinander. Jetzt kommt der Sony DR BT 21 GW ist Spiel.


Triathlon Anzeigen

Handy statt MP3-Player
Denn Abhilfe ist in Sicht. „Bluetooth“ heisst das Zauberwort. Seitdem die kleinen tragbaren Geräte, die früher zum Telefonieren benutzt wurden, in der heutigen Zeit zu Multimedia-Zentralen mit Internet-Anschluss mutiert sind, liegt es doch nahe – schon wegen des Zwanges der dauernden Erreichbarkeit – Das Mobiltelefon als Walkman einzusetzen. Sony, die Mutter aller Walkmen, hat diesen Trend schon lange erkannt und eine Reihe von Walkman-Handys auf den Markt gebracht, die mittels Micro-SD Garten auch im Gibabyte Bereich genügend Reserven für lange Läufe bieten.

Alles schnurlos
Fehlt nur noch die Abhilfe für den Kabelsalat. Passend dazu gibt es beispielsweise den Sony DR BT 21 GW Bluetooth Kopfhörer. Ein Nackenbügel-Kopfhörer mit Neodymium-Magneten, einem Frequenzgang von 14 bis 24.000 Hz und einem (Nicht-) Gewicht von 65 Gramm. Die Batterie ist bereits in den Kopfhörer fest eingebaut und lässt sich über ein (mitgeliefertes) Netzteil innerhalb von zwei Stunden wieder vollständig aufladen. Die Spielzeit beträgt etwa 11 Stunden.

Bekannt machen
Nach dem Auspacken des Kopfhörers muss dieser erst einmal mit dem Partner-Bluetooth-Gerät bekannt gemacht werden, was mittels eines längeren Knopfdruckes einfach passiert. Gleichzeitig sollte der Bluetooth-Modus am Telefon einschließlich der Geräteerkennung aktiviert sein. Nach wenigen Sekunden haben sich dann die beiden Geräte gepaart und es kann losgehen mit dem drahtlosen Musikvergnügen.
Am Kopfhörer befinden sich mehrere Bedienelemente zur Lautstärken-Regelung, Titel-Auswahl sowie für den Freisprech-Telefonmodus.

Multifunktional
Klingelt während des Musikgenusses das Telefon, wird dieses im Kopfhörer akustisch signalisiert und mit einem Knopfdruck kann das Gespräch angenommen werden. Da sich in dem Kopfhörer auch ein Mikrofon befindet, eignet sich der DR BT 21 somit auch als Freisprech-Headset.

Auf der nächsten Seite: Wie schlägt sich der Sony DR BT 21 in der Praxis


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden