Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Test Laufschuhe:
Max Longrée testet die 2011er Triathlon-Modelle

Test Laufschuhe:
Max Longrée testet die 2011er Triathlon-Modelle

30. Dezember 2011 von Andreas Döring

Triathlon Anzeigen

Asics Gel Noosa Tri 6

Das sagt Asics:

„A racing flat designed to meet the needs of triathletes. Designed to be worn barefoot, with an open-mesh upper and perforated sockliner to keep feet cool. Speed laces save time in transition, and come in either standard or elastic form.“

Das sagt Max:

„Der Schuh bietet einen guten Kontakt zum Untergrund, durch die Stütze wird der Fuß ordentlich geführt. Ich persönlich absolviere meine langen Läufe oft mit Schuhen ohne Stütze oder mit leichten Wettkampfschuhen. Hier hat Asics einen guten Schuh entwickelt, der es mir ermöglicht trotz relativ viel Stütze mit einem leichten Schuh längere Läufe zu machen. Soll heißen: an Tagen, an welchen ein längerer Lauf ansteht und die Muskulatur schon vorermüdet ist, greife ich gerne auf solche Schuhe zurück um mehr Dämpfung zu bekommen. Schuhe mit mehr Dämpfung und Stütze laufe ich quasi nie.“

Zahlen/Fakten:

Gewicht: 250 Gramm

Schnürsystem: herkömmlich

Sprengung: 8mm

Preis (UVP): 130€

Website des Herstellers

Asics Gel Noosa bei Amazon


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden