Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Test Laufschuhe:
Max Longrée testet die 2011er Triathlon-Modelle

Test Laufschuhe:
Max Longrée testet die 2011er Triathlon-Modelle

30. Dezember 2011 von Andreas Döring

Triathlon Anzeigen

Scott T2C

Das sagt Scott:

„The T2C is a fast road racing shoe featuring the revolutionary Ergologic Ride Midsole with mild rocker geometry. This lightweight shoe improves efficiency and speed for midfoot and heel strikers alike.“

Das sagt Max:

„Scott hat sich entschlossen, vom Fahrradmarkt nun auch in den Triathlonmarkt einzusteigen. So bringen sie direkt eine ganze Palette spezieller Laufschuhe auf den Markt. Zunächst muss ich sagen, dass der Start durchaus gelungen ist. Die Schuhe kann man gut laufen und der Style ist auch annehmbar. Der Scott T2C an sich ist sehr bequem und nahtfrei. Ein Barfußlaufen ist auch hier ohne Reibungen sehr gut möglich. Die Sohle könnte etwas schmaler sein. Der Sitz des Schuhs ist gut, was daran liegt, dass quasi ein zweiter Innenschuh eingebaut ist, welcher sich flexibel an den Fuß anpasst. Durch seine minimalistische Mittelfußdämpfung eignet sich der Schuh sowohl für längere Wettkampfdistanzen als auch für schnelle Tempodauerläufe. Das Obermaterial ermöglicht eine gute Belüftung, die Sohle einen guten Abtransport von Schweiß oder anderen Flüssigkeiten, welche in den Schuh gelangen. Das nicht ganz so geringe Gewicht und der breitere Aufbau des Schuhs, macht ihn für mich nicht wettkampftauglich, aber trotzdem für längere Läufe interessant, da hier ein kleinere Stütze vorhanden ist und man trotzdem keinen Ziegelstein am Fuß hat.“

Zahlen/Fakten:

Gewicht: 230 Gramm

Schnürsystem: herkömmlich

Sprengung: 11mm

Preis (UVP): 129,95€

Website des Herstellers


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden