Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Test Laufschuhe:
Max Longrée testet die 2011er Triathlon-Modelle

Test Laufschuhe:
Max Longrée testet die 2011er Triathlon-Modelle

30. Dezember 2011 von Andreas Döring

Triathlon Anzeigen

Ecco Biom A

Das sagt Ecco:

„Es ist ein Innovative Running-Schuh speziell für Läufer mit einer durchschnittlichen Laufgeschwindigkeit von 4 Minuten pro Kilometer. Er bietet ein geringes Gewicht und die Flexibilität ermöglicht eine normale Laufbewegung und das Trainng der Unterschenkel- und Fußmuskeln. Die biomechanisch geformte und flexible Mittelsohlenkonstruktion passt sich harmonisch jedem Schritt an. Die anatomisch geformte Konstruktion basiert auf 2.500 individuellen Fuß-Scans. Das Obermaterial ist aus festem, atmungsaktivem Yak-Leder für tollen Komfort und perfekten Sitz.“

Das sagt Max:

„Mei erster Eindruck: Eher ein Tennis- als ein Laufschuh. Der Schuh ist herkömmlich geschnürt, die Zunge herkömmlich angebracht (nicht seitlich festgenäht) und das Obermaterial fast wie Leder. Der Schuh soll das „Natural Running“ fördern, d.h. den Fuß näher an den Boden bringen. Doch hier ist die Sohle definitiv zu hart und nicht flexibel genug. Die Sprengung ist sehr flach, was wiederum für einen guten und fühlbaren Kontakt zum Untergrund sorgt. Meiner Meinung nach müssen Schuhe der „Natural Running“ Kategorie eine äußerst flexible Sohle haben. So hat man auch die Möglichkeit natürlich auftreten zu können und nicht bei jedem Schritt wie auf einem Brett zu landen. Lösungen hierfür wären: Segmente in der Sohle oder/und weicheres Material. Der Schuh an sich sitzt allerdings angenehm. Würde den Schuh persönlich eher im Alltag, als im Lauftraining verwenden.“

Zahlen/Fakten:

Gewicht: 320 Gramm

Schnürsystem: herkömmlich

Sprengung: 8mm

Preis (UVP): 180€ (Mesh) / 200€ (Yak)

Website des Hersteller

Ecco Biom bei Amazon


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden