13. September 2011 von Christoph Steurenthaler

Noch gar nicht lange ist es her, da galt man als Besitzer eines Zeitfahrhelmes, eines Aerohelmes, als Exot und wurde müde belächelt. Mittlerweile ist die Anzahl der Träger eines herkömmlichen Kopfschutzes beinahe in der Minderheit. Wer seine Ambitionen verdeutlichen möchte oder die entscheidenden Sekunden einsparen will, der kommt um eine aerodynamische Kopfbedeckung nicht mehr herum. Studien belegen die Kraftersparnis in Watt.


Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden