Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Steffen Justus‘ Blog: 36, 18, 14, 9,…, Rio?

Steffen Justus‘ Blog: 36, 18, 14, 9,…, Rio?

23. Juni 2016 von Christine Waitz

Foto: DTU/ Jo Kleindl,   einmalig36, 18, 14, 9 – nein, das sind nicht etwa die ersten Zahlen für Lotto am Samstag. Zumindest nicht für euch. Vielleicht aber für Steffen Justus – auch, wenn die geleistete Arbeit unvorstellbar viel höher war, als nur Kreuzchen zu setzen. Dennoch. Ein bisschen Glück bis zum Sechser mit Superzahl fehlt noch…


Triathlon Anzeigen

Zu Steffens Blog.

Thomas Sobczak, freiSeit 1998 bereits ist Steffen Justus Nationalkaderathlet. Während ihn heute die meisten als wohl beständigsten deutschen Kurzstreckentriathleten kennen, wissen nur wenige, dass er zeitweise auch im Läufer-Lager Kaderathlet war. Gelegentliche Ausflüge auf die Laufstrecken verraten, dass der heute 33-jährige auch in der Einzeldisziplin Spitzenleistungen drauf hat. Beste Beweise: Ein Sieg beim München Marathon, oder auch mit 2:18:44 Stunden bester Deutscher beim Frankfurt Marathon 2009.

Doch momentan dreht sich die Welt wieder rund um den Triathlon – und das ist nicht verwunderlich. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen 2015 soll es für den gebürtigen Jenaer 2016 zum zweiten Mal zu den Olympischen Spielen gehen. Nach einem Verkehrsunfall ende 2014 und einer Schulter-OP zu Beginn des Jahres begann die #RoadToRio allerdings holprig. Doch aufgeben stand nicht zur Diskussion.  Mit einem elften Platz meldete er sich beim Rennen der World Triathlon Serie in Kapstadt wieder zurück und arbeitet nun ehrgeiziger denn je.

Zu Steffens Blog.

Fotos: DTU-Jo Kleindl

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden