Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Triathlonbekleidung > Wettkampfkleidung 2011:
SKINS mit neuer Tria-Kollektion

Wettkampfkleidung 2011:
SKINS mit neuer Tria-Kollektion

18. März 2011 von Meike Maurer

Anzeige

Seit einigen Jahren ist die australische Marke SKINS nicht mehr vom deutschen Sportbekleidungsmarkt wegzudenken. Auch in Sachen Triathlon-Outfit hat der Pionier der Kompressionsbekleidung einiges für Wettkampf und Training zu bieten.


Triathlon Anzeigen

Letztes Jahr bereits von triathlon.de getestet (zum Artikel), macht der Triathlon Einteiler SKINS Tri400 diese Saison mit neuem Design auf sich aufmerksam. Bisher in den Farbkombinationen Schwarz/Weiß/Gelb und Blau/Schwarz erhältlich, gibt es den Wettkampfanzug nun auch in kräftigem Rot mit Schwarz. Die Kompressionsfunktion ist natürlich erhalten geblieben. Und auch den Zweiteiler wird es in der neuen Farbkombination geben. Es sei hier auch erwähnt, dass der Einteiler ebenso gut von Frauen getragen werden kann – wie Manuela Plate vom triathlon.de-Team letzte Sasion getestet hat (zum Test).

SKINS steht für passgenaue Kompression

Die Besonderheit: Um den Kompressionsverlauf an den richtigen Körperstellen zu gewährleisten, muß die Bekleidung perfekt passen. SKINS hat daher mehrere hundert Sportler per 3D-Body-Scan vermessen, um jedem Sportler seine individuelle passgenaue Grösse bieten zu können. Zudem fanden die Analysen in Bewegung statt, um die Kompression an die veränderte Muskelform in Aktion anzupassen. So wird die Leistung des Athleten bei den verschiedenen Bewegungen spezifisch unterstützt.

Die Vorzüge des Einteilers im Triathlon

Das heißt für das Schwimmen: Die thermobehandelten Material-Einsa?tze minimieren an strategischen Zonen den Wasserwiderstand der Bekleidung mit einer glatten, feinen Oberfla?chenstruktur. Mit der ergonomischen Schnittform und dem du?nnen, schnell trocknenden, aber gleichzeitig strapazierfa?higen Materialmix aus Polyester und Lycra machen die Anzu?ge auch unter dem Neopren eine gute Figur und garantieren durch Memory-MX-Panels entlang der Wirbelsa?ule und am seitlichen Rumpfbereich eine optimale Bewegungsfreiheit.

Für den Radpart bedeutet das: Material und das spezielle Triathlon-Sitzpolster trocknen schnell. Das hochelastische Polster mit dichtem Schaumkern schu?tzt den sensiblen Schrittbereich, macht sich aber in punkto Bewegungsfreiheit du?nn. Durch die schlanke Machart wird zudem der Feuchtigkeitstransport optimiert. Zudem sorgen Einsa?tze aus Carbon-Stretch im Bein-Innenbereich dafu?r, dass die Oberschenkel aneinander vorbei gleiten ko?nnen. Das Risiko von wunden, schmerzhaften Stellen wird minimiert.

Beim Laufen: Das Leichtgewichts-Minipolster, das komplett in die Hose getapt ist, macht jeden Schritt mit, ohne zu sto?ren. Auch bei der Laufeinheit spielen die Carbon-Stretch-Panels im Beinbereich ihre Vorteile aus. Die Shorts endet auch in der kurzen Ausfu?hrung erst kurz u?ber dem Knie, so dass die komplette Muskelgruppe gestu?tzt wird und die Kompression maximal zum Tragen kommt.

Einteiler zu gewinnen

Wer Interesse hat, den brandneuen roten Einteiler von SKINS zu gewinnen. Der schreibt – bis spätesten 31. März 2011 an gewinnspiel@triathlon.de Stichwort „SKINS Einteiler“ – seinen vollständigen Kontakt mit Name, Adresse und Telefonnummer sowie Körpergröße, Gewicht und Brustumfang. Durch das auf dem BMI beruhenden Größensystem von SKINS kann so die individuelle Größe bestimmt werden.

Nach dem Sport ist vor dem Sport

Wer schnell regeneriert und wieder fit ist für die nächste Trainingseinheit bzw. für den nächsten Wettkampf, hat im Sportlerleben klare Vorteile. SKINS empfiehlt daher die Regenerationshose RY400 mit gradienter Kompression. Gradient bedeutet, die Kompression nimmt zum Herz hin ab und fördert dadurch die Blutzirkulation. Auch bei dieser Hose kommt es auf die ideale Passform an, so dass die richtige Größe nicht nur nach Körpergröße und Gewicht bestimmt wird, sondern auch verschiedene Körpertypen berücksichtigt werden, damit die Muskeln sich besser erholen und optimal mit Sauserstoff versorgt werden können.

Profi-Radteams wie HTC Columbia oder Radobank vertrauen schon seit Jahren auf die regenerative Wirkung von SKINS.

Mehr Infos auf der Homepage von SKINS

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden