Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Skaten kann so einfach sein: Fischer RCS Carbonlite Skating Hole

Skaten kann so einfach sein: Fischer RCS Carbonlite Skating Hole

18. Januar 2012 von Christoph Steurenthaler

Endlich ist der Winter bei uns angekommen und genug Schnee gefallen. Die Langlaufbretter können ausgepackt werden und raus geht’s auf die Loipe. Wir haben das Skating Modell RCS Carbonlite Skating Hole aus dem Hause Fischer für euch getestet.


Triathlon Anzeigen

Nichts wiegt weniger …

Der erste Eindruck, wenn man die schmalen Bretter in die Hand nimmt: der Ski ist unglaublich leicht. „Nichts wiegt weniger als Nichts, schreibt Fischer über seine charakteristische Lochski-Technologie. Das Loch in der Skispitze spart einige Gramm. Nicht mal ein Kilogramm, nur 980 Gramm, wiegt der Ski bei 1,87 Meter Länge. Prewaxed und DTG Weltcup-Schliff sorgen für Spitzengeschwindigkeiten.  An der Qualität des Skis haben auch die von Fischer ausgestatteten Athleten ihren Anteil, denn ihre Erfahrungen aus dem Weltcup flossen in die Entwicklung ein. Für diesen Technologie-Transfer wurde das Race Code-Gütesiegel verliehen.

Fischer RCS Carbonlite Skating Hole

Steif und dennoch bequem

Fischer RCS Carbonlite Skating

Auch der zum Ski passende Schuh sorgt für Glücksgefühle auf der gewalzten Loipe. Auf den ersten Eindruck wirkt der Schuh hart und unbequem. Doch schlüpft man hinein, passt er sich dank des Torsion Control Systems optimal an jeden Fuß an. Durch die steife Carbon-Konstruktion, bei Fischer heißt das WC Carbon Crosslink und WC Carbon Cuff, kann man die Kraft optimal auf die Kante übertragen. Davon profitieren geübte Sportler und Skating-Neulinge noch viel mehr, denn das Paket aus Ski und Schuh verzeiht Technikfehler und bringt spürbaren Vortrieb, auch wenn das „kanten“ noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Homepage Fischer
Fotos: Fischer Sports GmbH

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden