Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Shimano 105: Jetzt auch 11-fach schalten

Shimano 105: Jetzt auch 11-fach schalten

1. April 2014 von Christine Waitz

Shimano,   einmalig1. April 2014 – Heute verkündete Shimano eine neue Version einer der beliebtesten Schaltgruppen im Rennradbereich. Die neue Shimano 105 (5800 -Serie) übernimmt bewährte Technologien von Dura-Ace und Ultegra. 11- fach-Antrieb, höhere Präzision, Geringeres Gewicht und verbesserte Bremsleistung verspricht der Hersteller.


Triathlon Anzeigen

Shimano, einmaligMit dem 11-fach-Antrieb hat die 105 eine der wichtigsten Features von Dura-Ace und Ultegra übernommen. Präzise und leicht soll die Schaltweise auch weiterhin sein, was durch Polymer beschichtet Kabel und neu gestaltete Schaltwerke und Schalthebel gewährleistet werden soll. Die neuen Schalthebel sind etwas kompakter, was mehr Komfort und Kontrolle während der Fahrt bietet. Die Hebel können zudem für verschiedene Handgrößen um zehn Millimiter in der Griffweite angepasst werden. Umwerfer und Schaltwerk haben jeweils einen neuen Federmechanismus erhalten, der präzise Einstellmöglichkeiten bietet.

Neue Vier-Arm Kurbel

Shimano, einmaligAuch das Kurbeldesign wurde von der Dura-Ace abgeschaut. Vierarmig, mit einheitlichem Lochkreisdurchmesser, ermöglicht sie eine große Auswahl an Übersetzungsvarianten. Die passenden Kettenblätter sind mit 34 , 36, 39 , 50, 52 und 53 Zähnen erhältlich. Die 11- fach-Kassette bietet kleine Gangstufen, um Rhythmus -und Trittfrequenzsteuerung zu optimieren, und ist erhältlich in den Abstufungen 12-25 , 11-28 , 11-32.

Das neue Groupset ist ab Juni in Schwarz und Silber erhältlich.

Zur Website des Herstellers.

Fotos: Shimano

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden