Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Scott T2 Pro:
Der Hinterlader-Schuh

Scott T2 Pro:
Der Hinterlader-Schuh

25. Januar 2010 von Christian Friedrich

scott-t2-pro-3Wie ein Schuh angezogen wird ist klar? Beim Scott T2 Pro Triathlonschuh werden aber einige am Anfang stutzen. Hier wurde der schnelle Einstieg auf ganz neue Art und Weise gelöst – und zwar von hinten.


Triathlon Anzeigen

Kein Aprilscherz, sondern Realität
Optisch und funktionell gleicht der Scott T2 Pro dem bereits bei triathlon.de vorgestellen Scott T2 C schon sehr. Allerdings hat die Pro-Variante ein völlig neues Schuheinstiegskonzept.

FOTOSTRECKE

Scott T2 Pro

Ferse klappt weg
Beim Scott T2 Pro klappt die Ferse, wie bei einer Autofähre nach hinten auf und ermöglicht so den Einstieg quasi wie bei einer Schuhpantoffel. Ist der Fuß im Schuh wird einfach die Ferse mit einem Art Lasche nach oben gezogen und festgeklettet. Fertig.

Für kurze Distanzen
Zwar macht der Fersenteil eine „wackligen“ Eindruck, im angezogen Zustand lässt sich damit aber gut und schnell laufen. Für Sprint- oder Kurzdistanzen, bei denen es auf jede Sekunde ankommt, soll der T2 Pro geeignet sein. Längere Wettkampfstrecken sind besser mit dem klassischem Schuhmodell, dem T2 C oder dem Makani II, zu bewältigen.

Mit 222 Gramm ist der Schuh ein sehr leichter.

Das eigentliche „Schnürsystem“ ist beim Scott T2 Pro der Fersenteil, so dass die normale Schnürung auch durch Standardschnürsenkel gelöst werden kann, ganz im Gegensatz zum Scott T2 C.

Fotostrecke zum Einsatz des Scott T2 Pro im Wettkampf

Zum Scott T2 C Bericht

Preis: etwa 130 Euro

Scott T2 Pro im Shop

Technische Details Scott T2 Pro
Gewicht Hersteller/gemessen: 230 / 222 Gramm
Größen: 6 bis 13, Frauenversion 5 bis 11
Farbe: nur im Gelb-Schwarz-Weiß-Design
Besonderheiten: Einstieg über die Ferse, Drainage-System

triathlon.de meint
Nette innovative Idee mit dem Einstieg über den Fersenbereich. Die von Scott ausgestatteten Teammitglieder sollen bereits am testen sein. Ob der lockere Fersenschaft nicht zu locker ist wird sich zeigen und ob damit der Wechsel schneller vonstatten geht – wir werden es testen…

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden