Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Allgemein1 > Schwimmbrille: Richtig pflegen spart Geld

Schwimmbrille: Richtig pflegen spart Geld

26. März 2014 von Christian Friedrich

Christine Waitz,   freiEine Schwimmbrille ist ein empfindliches Produkt, doch leider wird sie von uns viel zu oft einfach nach dem Schwimmtraining in die Tasche geschmissen und bekommt kaum pflegende Zuwendung. triathlon.de sagt Euch, was Ihr machen solltet, damit eure Schwimmbrille lange hält und euch klare Sicht bietet.


Triathlon Anzeigen

Schwimmbrille: Pflegen im Trainingsalltag

Foto: Christine Waitz, freiDie Gläser der Schwimmbrille dürfen und sollten nie auf der Innenfläche mit den Fingern berührt werden, da die Anti-Fog-Beschichtung sonst darunter leiden würde. Zudem könnten bei Fingerkontakt Flecken durch Schmutz, Hautfett oder Sonnenschutzmittel entstehen, die wiederum die Sicht trüben. Anfassen ist also nur am Rand der Brille „erlaubt“. Nach dem Schwimmtraining gut mit klarem Wasser ausspülen und nicht trocken reiben, aber gut trocknen lassen.

Da des Triathleten Higtech-Schwimmbrillen nicht billig sind lohnt es sich zur Aufbewahrung einen speziellen Beutel oder eine Tasche mitzunehmen, damit beim Transport keine Kratzer auf der Brille entstehen können (Stichwort „trübe“ oder „verzerrte Sicht“). Die Brille sollte am besten gut trocknen können, sonst kann es in den Brillengläsern zu Pilzbefall kommen. Wer seine Schwimmbrille also gut pflegt, der kann sie länger gut benutzen.

Alte Schwimmbrille auffrischen: So geht´s

Sollte die Sicht durch die Schwimmbrille nach etlichen Monaten doch trüb werden, dann könnt Ihr mit der folgenden Methode der alte Brille etwas neuen Glanz verleihen. Aber Vorsicht – nur bei wirklich alten Schwimmbrillen durchführen!

Es empfiehlt sich die Brille mit lauwarmem Wasser abzuspülen und mit einem flüssigen Bad- oder Küchenreiniger einzuweichen, um Fett- und Kalkspuren zu entfernen. Der Reiniger sollte Zitronensäure zum Entfernen von Kalk bieten. Weichspüler oder Geschirrspülmittel könnten gegebenenfalls zum Reinigen dienen, sollten aber keine kratzenden Komponenten enthalten. Produkte, die „Essig“ oder „Essigsäure“ enthalten, sind zu aggressiv und sollten auf jeden Fall vermieden werden.

Ralph Schick freiNach einigen Minuten die Schwimmbrillengläser mit einem weichem Tuch leicht reiben. Anschließend die Brille mit lauwarmem Wasser nochmals spülen und an der Luft trocknen lassen. So gereinigt, kann die Brille durchaus noch eine Zeit lang ihre Arbeit verrichten. Was Ihr noch machen könnt, damit die Schwimmbrille dann auch weiterhin nicht so schnell beschlägt könnt ihr hier nachlesen: Was hilft wenn die Schwimmbrille beschlägt?

Fotos: triathlon.de, Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden