Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Radequipment > Salewa Xenon: Ein Helm für alle Fälle

Salewa Xenon: Ein Helm für alle Fälle

5. Februar 2009 von Christian Friedrich

helm-xenon-salewaDer Multifunktionshelm Xenon von Salewa ist für den Winter- und Sommereinsatz entwickelt. Und erfüllt mehr Normen als alle anderen Helme.


Triathlon Anzeigen

Ganz klar, der Helm ist kein spezieller Fahrradhelm und hat seinen Schwerpunkt bei den Wintersportarten. Allerdings ist er auch für Sportklettern, Bergsteigen und halt Mountainbiken oder Inlineskaten geeignet. Durch Abnehmen der Ohrwärmer und wechsel des Innenfutters lässt er sich schnell und unkompliziert zu einem reinen Sommersporthelm umbauen. Von 53 bis 61 Zentimeter Kopfumfang soll er passen.

Mehr Funktion für den Winter
90 Prozent aller Lawinenverschütteten überleben, wenn sie innerhalb von 15 Minuten geborgen werden. Ein integrierter Recco-Reflektor im Xenon-Helm kann bei einem Lawinenunfall also für ein schnelles Auffinden beisteuern. Okay, den bräuchten wir als Radfahrer wohl weniger. Weiterhin hat er einen Cliphalter für alle am Markt befindlichen Stirnlampen.helm-xenon-salewa-2

Info am Rande für die Ski- und Snowboarder unter den Triathleten
Das Recco-System arbeitet nach dem Prinzip der Frequenzverdoppelung. Der Senderteil des Detektors sendet ein gerichtetes Signal aus. Wenn dieses Signal auf einen Reflektor trifft, wird die Frequenz verdoppelt und das Signal zum Empfängerteil des Detektors zurückgesandt. Die Suchperson hört dieses Signal als Ton im Kopfhörer und kann, dank der Richtungswirkung des Signals, das Lawinenopfer schnell und genau lokalisieren.

Alle Zertifizierungen des Salewa Xenon im Überblich: CE Alpinism 12497, UIAA 106, CE Bike EN 1078, CE Skiing/Snowboarding 1077 B, CE Luges 13484

Der Helm ist bereits verfügbar und kostet etwa 160 Euro.

Info: Salewa

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden