Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Saison-Finale beim Ironman Arizona: Reichels zweiter Streich?

Saison-Finale beim Ironman Arizona: Reichels zweiter Streich?

11. November 2014 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, freiAm kommenden Sonntag geht es beim Ironman Arizona, einem der letzten Langdistanz Rennen dieser Saison, bereits um erste Punkte für die Qualifikation zur Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii 2015. Horst Reichel wird dabei sein und versuchen, zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres nochmals ein Ausrufezeichen zu setzen. 


Triathlon Anzeigen

Insgesamt vier Wochen bereitete Reichel sich auf den Ironman Arizona vor. Mit einer kleinen Trainingsgruppe quartierte er sich in Clermont (Florida), nahe des National Training Centers, ein und legte den Grundstein für ein hoffentlich erfolgreiches Rennen. Nachdem er beim Ironman Barcelona Anfang Oktober noch von Materialpech verfolgt wurde, soll es nun in Arizona wieder so gut klappen, wie beim Ironman Schweden. Dort gewann Reichel im August den ersten Ironman seiner Karriere.

Ingo Kutsche, frei

Reichel geht Zuversichtlich in das Rennen

Reichel blickt zuversichtlich auf die bevorstehende Aufgabe: „Langsam macht sich die Müdigkeit des Trainings bemerkbar“, berichtet der Darmstädter einige Tage bevor es mit dem Flieger nach Phoenix geht. „Das ist ein gutes Zeichen und so soll es sein.“ Schon seit Anfang des Jahres wird Reichel von dem dänischen Triathlon-Trainer Michael Krüger betreut und das Konzept des Duos scheint aufzugehen: Wenige Rennen, dafür aber mit 100-prozentigem Fokus und in Top-Form.

Großes deutsches Aufgebot am Start

Reichel wird sich in einem großen Profi-Starterfeld aufreihen müssen. Gemeldet für das Rennen, sind 56 Profi-Herren und 25 Profi-Damen. Die Favoritenrollen kommen dabei neben Reichel wohl vor allem Viktor Zyemtsev, der beim Ironman Schweden Rang zwei belegte, Timothy O’Donnell, sowie Lionel Sanders, der den Ironman Florida für sich entscheiden konnte. Mit Michael Rünz und Maik Twelsiek finden sich zwei weitere deutsche Ironman-Sieger in den Starterlisten. Ebenso in Topform zeigte sich in diesem Jahr bereits Markus Fachbach. Patrick Bless, Marc Duelsen und Stefan Vuckovic komplettieren das deutsche Aufgebot.

Im Damenrennen werden sich Angela Kühnlein und Caroline Lehrieder gegen die starke Konkurrenz behaupten müssen. Darunter Eva Wutti, Meredith Kessler und Lisa Hütthaler.

Foto: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden