Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Rücktritt vom Profisport: Faris Al-Sultan sagt Servus

Rücktritt vom Profisport: Faris Al-Sultan sagt Servus

19. Mai 2015 von Christine Waitz

Ingo Kutsche FreiMünchen, 19. Mai 2015 – 35 Ironmanrennen, davon sechs Siege und einen Weltmeistertitel in 2005. Schier unzählbare weitere Rennerfolge. Faris Al-Sultan gehörte zu den erfolgreichsten deutschen Triathleten. Gehörte? Richtig. Am Wochenende noch beim Ironman Texas am Start, hat der Münchener im Interview mit Bob Babbit nun seinen Rücktritt vom Leistungssport verkündet.


Triathlon Anzeigen

Schon im Live-Ticker des Ironman Texas war zu lesen „Faris Al-Sultan signalisiert unseren Spottern, dass das sein letztes Ironmanrennen sein könnte.“ Was in der Hitze des Gefechts schon einmal aus einem herausbrechen kann, bestätigte Al-Sultan gestern in einem Interview mit Moderator-Legende Bob Babbit: „In den letzten beiden Jahren habe ich mich mehr mit Verletzungen beschäftigt, als mit dem Training… Ich hatte so viele schlechte Rennen in letzter Zeit, und ich wollte schlicht und einfach nicht noch ein Weiteres abliefern,“ begründete der 37-jährige. „Ich will mich nicht mehr mit den Schmerzen beschäftigen müssen.“

Für dieses Jahr kündigt er an, seine vertraglich festgelegten Verpflichtungen noch erfüllen zu wollen. Danach möchte er sich vielleicht einmal „anderen Rennen“ widmen. Sportlichen Herausforderungen, für die er während seiner Triathlon Karriere bisher keine Zeit hatte.

Christine Waitz, frei

Die Liste seiner Erfolge ist lang. 2005, 2008, 2010, 2011, 2012 und 2013 konnte er Ironmanrennen für sich entscheiden. Drei Mal war er deutscher Meister auf der Langdistanz. Sein größter Erfolg: Der Ironman Weltmeistertitel auf Hawaii. Eine Aufzählung der vielen weiteren sportlichen Spitzenleistungen würde den Rahmen hier wohl sprengen. Fest steht: Faris Al-Sultan hat nicht nur in Deutschland Triathlon zu großer Popularität verholfen, sondern weltweit Sportler und Nicht-Sportler begeistert. Nicht nur mit seinen Rennen, sondern, sind wir ehrlich, vor allem auch mit seinem Auftreten. Direkt, ungekünstelt, sympathisch.

Wir hoffen, dass uns dieses Auftreten im Sport erhalten bleibt und wünschen Faris Al-Sultan alles Gute im sportlichen Rentner-Dasein.

Faris‘ größte Erfolge

2014
3. Ironman Südafrika

2013
1. Ironman Lanzarote
10. Ironman Hawaii

2012
1. Ironman Austria
1. Ironman 70.3 Sri Lanka
2. Koh-Samui-Triathlon
2. Abu Dhabi Triathlon
5. Ironman Hawaii

2011
1. Ironman Germany
5. Ironman 70.3 Singapur
7. Ironman 70.3 Mallorca
8. Abu Dhabi International Triathlon
10. Ironman Hawaii

2010
1. Ironman Regensburg
4. Ironman 70.3 UK
6. Abu Dhabi International Triathlon
10. Ironman Hawaii

2009
6. Ironman Frankfurt
6. Ironman 70.3 Wiesbaden
10. Ironman Hawaii

2008
1. Ironman Langkawi
1. Ironman 70.3 Wiesbaden
4. Ironman 70.3 St. Croix
11. Ironman Hawaii

2007
1. Kraichgau Triathlon
6. Ironman Frankfurt

2006
1. Kraichgau Triathlon
2. Challenge Roth
3. Ironman Hawaii
4. Ironman Südafrika

2005
1. Ironman Hawaii
1. Ironman Arizona

2004
1. Ironman 70.3 St. Croix,
2. Challenge Roth
3. Ironman Hawaii

2003
4. Ironman Kanada
7. Ironman Hawaii

2002
1. DM Mitteldistanz Immenstadt

2001
2. Ironman Brasilien

2000
1. DM Langdistanz Kulmbach

1999
1. Ironman Lanzarote (AK 18 – 24)
3. Ironman Hawaii (AK 18 – 24)

Fotos: Ingo Kutsche, triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden