Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Rothsee-Triathlon-Festival: Neues Team – neues Konzept

Rothsee-Triathlon-Festival: Neues Team – neues Konzept

6. Februar 2009 von Christian Friedrich

rothsee-triathlonBeide Veranstaltungen an nur einem Wochenende mit Start und Ziel am Rothsee. Aus dem Rothsee-Triathlon und dem Beachtriathlon wird das Rothsee-Triathlon-Festival am 27./28. Juni 2009.


Triathlon Anzeigen

So sieht das Konzept, welches sich das Organisationsteam um die neuen Wettkampfleiter Werner Schedlbauer und Matthias Fritsch ausgedacht haben.

Kurz zusammengefasst

  • Kürzere Wege für Athleten und Zuschauer durch Start und Ziel am Rothsee.
  • Ein Familienfest für Groß und Klein mit Schüler- und Sprintdistanz am Samstag und Olympischer Distanz am Sonntag.
  • Weniger Aufwand für die Helfer durch den Wegfall des zweiten Veranstaltungswochenendes und der zweiten Wechselzone samt Zielareal an der Kreissportanlage Roth.

Das sollen die Zutaten sein, den traditionellen Rothsee-Triathlon noch attraktiver und ihn wieder zu einem der größten Wettkämpfe über die Kurzdistanz in Deutschland zu machen.

Seit 20 Jahrenhellriegel
Seit 1989 veranstaltete die Triathlonabteilung der TSG Roth 08 unter Dietmar Schuster den Rothsee-Triathlon über die Kurzdistanz und den Schüler- und Schnuppertriathlon (ehemals Beachtriathlon) über die Schüler- und Sprintdistanzen. Beide Veranstaltungen gehören seit langer Zeit zu den teilnehmerstärksten Veranstaltungen über diese Distanzen in Deutschland.

1100 Teilnehmer allein am Rothsee-Triathlon über die Olympische Distanz, knapp 600 Teilnehmer, verteilt auf die zweite Veranstaltung, dem Schüler- und Schnuppertriathlon.

Nachdem dem Ausscheiden des langjährigen Abteilungs- und Wettkampfleiters Dietmar Schuster übernehmen Werner Schedlbauer und Matthias Fritsch die Aufgaben der Wettkampforganisation.

Das neu entstandene Team hat sich zum Ziel gesetzt beide Veranstaltungen noch attraktiver zu machen um wieder zu Deutschlands teilnehmerstärksten Veranstaltungen aufzuschließen. Zukünftig werden samstags die Schüler und Schnupper-Triathleten zum Zuge kommen, sonntags dann die Profis und das große Feld der 1100 Sportler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Veränderter Zieleinlauf
Weiterhin wird es eine örtliche Veränderung geben. Der Zieleinlauf wird ab diesem Jahr nicht mehr auf der Kreissportanlage in Roth stattfinden, sondern auf das Betriebsgelände am Rothsee verlegt werden, um den auswärtigen Athleten und deren Betreuern einen Transfer vom Rothsee nach Roth zu ersparen, und dem Publikum zwei Tage tollen Sport hautnah zu ermöglichen. Auch die zweite Wechselzone in Roth entfällt. Somit sind Start, Wechselzone und Ziel identisch und Athleten, Betreuer und Zuschauer können ein Triathlonspektakel in idyllischer Umgebung genießen.

Rad- und Laufstreckenänderungen
Die Verlegung des Zielortes erfordert Änderungen in den Streckenführungen, die aber trotzdem das „Rothsee-Feeling wiederspiegeln“, so Fritsch und Schedlbauer. Gerade die Radstrecke führt größtenteils auf identischen Streckenabschnitten durch den südlichen Landkreis Roth. Durch den Wegfall der Fahrstrecke nach Roth, wird die Radstrecke im mittleren Segment etwas erweitert und der Schloßberg als Highlight mit hinzugenommen.

Auch die Zuschauer haben etwas davon
Die größte Veränderung hat die Laufstrecke erfahren. Diese wird nun ähnlich wie beim bisherigen Beach-Triathlon auf den Betriebswegen des östlichen Rothsee-Dammes und auf Abschnitten des Rhein-Main-Donau-Kanals verlaufen. Die 10km-Strecke des Rothsee-Triathlons wird in zwei Runden aufgeteilt, die den Zuschauern und Betreuern tolle Möglichkeiten bietet, die Athleten hautnah zu erleben.
Erstmals in der Geschichte der Veranstaltung wird am Sonntag für die ersten 5 Frauen und Männer der Gesamtwertung ein Preisgeld ausgeschüttet.

Alles kompakter mit kurzen Wegen
Durch das neue Konzept der Veranstaltung erhoffen sich die neuen Veranstalter des 1. Rothsee-Triathlon-Festivals eine kompakte, moderne Form des bundesweit beliebten Triathlon-Klassikers im fränkischen Seenland, der den Zuschauern und Athleten spektakuläre Erlebnisse und familiäres Feeling in grandioser Kulisse garantiert. 1100 Starter am Sonntag und 400 Starter am Samstag, sind das erklärte Ziel der beiden enthusiastischen Veranstalter für 2009.

Anmeldung bereits möglich
Aufgrund zahlreicher Anfragen haben die Veranstalter beschlossen, die Anmeldung für den Triathlonklassiker in diesem Jahr so früh wie noch nie zu eröffnen. Auf der Homepage der Triathlonabteilung des TSG 08 Roth ( www.rothsee-triathlon.de ) werden alle Informationen zum 1. Rothsee-Triathlon-Festival ab sofort zu finden sein. Streckenführungen aller Teildisziplinen stehen dort den interessierten Lesern zur Verfügung.

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden