Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Rookie Runde: Svenja Bazlen – „Triathlon ist einfach immer wieder ein Abenteuer“
Training Triathlon.de

Rookie Runde: Svenja Bazlen – „Triathlon ist einfach immer wieder ein Abenteuer“

2. Juni 2015 von Christine Waitz

Ingo Kutsche„Triathlon ist einfach immer wieder ein Abenteuer“, meint Svenja Bazlen, deren erstes Triathlonrennen eigentlich ziemlich reibungslos verlief. Irgendwie gibt es jedoch immer eine Schwierigkeit zu meistern, weiß die 31-jährige zu berichten, die in diesem Jahr ihre Langdistanz-Premiere plant.


Triathlon Anzeigen

Bewegung war für die Tübingerin schon immer ein wichtiger Lebensbestandteil. Tennis, Turnen und immer wieder einmal etwas Neues. Erst mit zwölf Jahren kam sie zum Schwimmen. Dort jedoch hatte sie schnell Fuß gefasst und rutschte in den Leistungssport hinein. Ausdauersportbegeistert wie sie war, brauchte es nur wenig, um ihr Triathlon schmackhaft zu machen. Ihr Freund brachte das Rad schließlich zum rollen. 2002 stand Svenja Bazlen dann hinter der ersten Triathlon-Startlinie – und fand Gefallen daran.
Während ihres Studiums der Sportpädagogik in Würzburg, wuchs der Ehrgeiz, und mit Abschluss des Studiums 2009 ergab sich eine einmalige Chance: Volle Konzentration auf den Sport.

In Freiburg trainierte sie für die Olympischen Spiele 2012 in London, wo sie einen 32. Platz belegte. Kurze Zeit später wechselte sie auf die Mitteldistanz und sammelte dort Erfolge. Die nächste Herausforderung wartet jedoch schon auf die 31-jährige. Am 12. Juli wird sie beim Challenge Roth ihr Rookie-Rennen über die Langdistanz geben.

Ingo Kutsche

Svenjas Steckbrief

  • Geburtstag: 3. Januar 1984
  • Wohnort: Tübingen
  •  Ausbildung: Abgeschlossenes Studium der Sportpädagogik
  • Größte Erfolge:
    • 8. Platz Ironman 70.3 WM Mont Tremblant 2014
    • 1. Platz Abu Dhabi International Triathlon 2014
    • 5. Platz Ironman 70.3 WM Henderson 2013
    • 2. Platz Ironman 70.3 San Juan 2013
    • 32. Platz Olympische Spiele, London 2012
    • 11. Platz Gesamt ITU World Championship Series 2011

„Triathlon, dass ist doch der Sport mit Schießen?“ Zugegeben, heute bekommt man diese Frage nicht mehr so oft zu hören. Vor einigen Jahren war das noch anders. Wann ist dir der Begriff „Triathlon“ das erste Mal untergekommen?

Gute Frage, ich glaube das war 2000 als Stephan Vuckovic seinen Ziellinien-Tanz in Sydney aufgeführt hat.

Jörg Schüler, frei

Wann und warum hast du beschlossen, das „Abenteuer Triathlon“ in Angriff zu nehmen?

Mein Freund hat damals schon Triathlon gemacht und ich dachte, dass möchte ich auch einmal machen. Ich war Schwimmerin und bin gerne gelaufen. Mein Fahrrad diente mir damals als Fortbewegungsmittel, um möglichst schnell in der Stadt voran zu kommen. Mich hat die Sportart Triathlon fasziniert und somit stand dem Sport nichts mehr im Wege.

Wo standest du das erste Mal hinter der Startlinie?

Mein allererster Triathlon war 2002 in Kornwestheim.

Wie lief dein persönliches Rookie-Rennen?

Ich erinnere mich an einen enorm schnellen Wechsel vom Radfahren aufs Laufen. Ich hatte nämlich auf dem Rad schon meine Laufschuhe an. Das Rad, ein lila Stahlrahmen mit Rahmenschaltung, wurde mir am Eingang der Wechselzone abgenommen. Ich musste nur noch meinen Helm ablegen und konnte schon losrennen. Ein blitzschneller Rad-Lauf-Wechsel. Dafür war der erste Wechsel eher langsamer denn ich habe mir noch eine Hose über den Badeanzug gezogen….;)

Ingo KutscheTriathlon damals und heute: Was macht für dich nach 13 Jahren immer noch die Faszination aus?

Triathlon ist einfach immer wieder ein Abenteuer. Man weiß nie ganz genau, welche Schwierigkeiten im Rennen aufkommen. Diese dann zu meistern, bedeutet sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Dein Tipp für jeden Rookie

Mit viel Spaß und gedanklich für jede Situation gerüstet, in das Rennen gehen und dabei zeitweise auch immer mal wieder die Freude an der Bewegung genießen….;)

Zur Website von Svenja Bazlen.

Fotos: Ingo Kutsche, triathlon.de, Jörg Schüler

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden