Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Rekordlauf über die Alpen: Etappe Eins von 260 Kilometern

Rekordlauf über die Alpen: Etappe Eins von 260 Kilometern

15. August 2014 von Christine Waitz

Uta Rau,   einmaligSteven Rau absolviert eine Strecke von 260 Kilometern quer durch die Alpen. Als wäre das nicht genug, gibt es keine Ausrüstung, keine Verpflegung, und keine Unterkünfte. Über 15.000 Höhenmeter müssen bewältigt werden. Bereits im vergangenen Jahr hat Steven einen Rekord  im spektakulären Lauf einmal quer durch Deutschland aufgestellt. Wie der erste Tag verlief, lest ihr hier.


Triathlon Anzeigen

14.08.14 – Die ersten Kilometer der Alpenüberquerung

Uta Rau, einmaligEs ist 07.00 Uhr und ein letztes Mal heißt es Frühstück. Jetzt, wo es endlich losgeht, legt sich bei Steven langsam die Nervosität. Er füllt noch einmal alle Energiedepots seines Körpers auf und geht seine Checkliste für die Tour durch. Um 09.00 Uhr geht es dann auf die Strecke. Jetzt ist er auf sich allein gestellt.

Schwierige Bedingungen zum Start

Weniger erfreulich ist seit einigen Tagen das Wetter. Am Tag seiner Ankunft in Ruhpolding am 12. August regnete es fast ohne Unterbrechung und bis auf Sonntag soll das auch die ganzen Tage so bleiben. In den ersten Stunden seines Laufes konnte er dem Regen aus dem Weg gehen, aber nun ist er doch sehr froh eine gute Jacke und eine Regenabdeckung für den Rucksack zu haben.

Uta Rau, einmaligBetrachtet man die Landschaft könnte der Regen fast vergessen werden. Hier gibt es wirklich alles: Wasserfälle, Berge, Wald und immer wieder kreuzen freilaufende Pferde seinen Weg.

Vollkommen ausgepowert stellt er erst um 22.00 Uhr das Laufen ein. Belohnt wird das mit knapp 65 überwundenen Kilometern. Eine gute Vorlage für die nächsten Tage.

triathlon.de wird in den nächsten Tagen mehr von Stevens Rekordversuch berichten.

Zum Interview mit Steven Rau.

Zur Facebook-Seite von Steven Rau.

Fotos: Uta Rau

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden