Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Regionalliga und Bayerische Meisterschaft in Nürnberg: Im Duathlon auf Jagd um die Plätze

Regionalliga und Bayerische Meisterschaft in Nürnberg: Im Duathlon auf Jagd um die Plätze

3. Juni 2014 von Christine Waitz

Hauke Dierkes,   freiNürnberg, 1. Juni 2014 – Den Veranstaltern des Triathlon Nürnberg scheint der Wettergott nicht wohlgesonnen zu sein. Erneut machte er ihnen am vergangenen Wochenende einen Strich durch die Rechnung und ließ das geplante Triathlon zum Duathlonrennen werden. Meister fanden sich trotzdem: Über die Sprintdistanz siegten Tobias Heining und Stephanie Preis. Die Mannschaftswertungen der Regionalliga entschieden der SV Bayreuth bei den Damen und der TV Erlangen bei den Herren für sich. Der DSW Darmstadt siegte in der Zweiten Triathlon Bundesliga.


Triathlon Anzeigen

Zur Fotostrecke des Rennens.

Hauke Dierkes,   freiErstmals hätte der Whörder See ein Triathlonrennen beherbergen sollen, wenn es nach den den Organisatoren des Triathlon Nürnberg gegangen wäre. Wagten sich am Tag vor dem Rennen noch einige Sportler in das Nass, zeigten die Thermometer am Rennmorgen einige Grad zu wenig an. Bei knapp über 12 Grad Wassertemperatur musste das Schwimmen somit kurzfristig abgesagt werden. Nach dem Regenrennen vom vergangenen Jahr, eine weitere Enttäuschung für die Veranstalter. Doch zumindest das Wetter spielte am Sonntag mit, sodass Athleten der Regionalliga und Sportler im Kampf um den bayerischen Meistertitel über die Sprintdistanz im Rahmen des traditionellen Altstadtrennens bei angenehmen Wetter und Zuschauerzuspruch ihre Schnellsten suchen konnten.

Regionalliga: Erlangen erneut obenauf

Statt des Schwimmparts wurde also kurzerhand eine weitere Laufrunde in der Nürnberger Innenstadt gedreht. Nach dem Lauf ging es dann wie geplant weiter: 20 Kilometer rund um die Altstadt waren im Windschattenrennen zu absolvieren, bevor nochmals die Laufschuhe angezogen wurden.
Während die Gesamtwertung der Regionalliga Christian Bonauer (Tri Team Triftern) nach 53:38 für sich entscheiden konnte, gefolgt von Lukas Schüssler (53:40, RSC Kempten) und Jan Bruns (53:50, SV Holzkirchen) überzeugte erneut das Team des TV Erlangen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Sie behaupten damit ihren Platz an der Tabellenspitze.

In der Teamwertung der Damen setzte sich dieses Mal der SV Bayreuth gegen die Tabellen-Spitzenreiter vom Tri-Team Schongau durch. Grundlage dafür bildete der Sieg in der Einzelwertung durch Stephanie Preis in 1:03:11. Nach Astrid Zunner Ferstl (1:03:25, TSV Altenfurt) kam erst Mona Poebing (1:03:29) vom Tri-Team Schongau.

2. Bundesliga: Darmstadt mit deutlichem Sieg

Hauke Dierkes, freiIm ersten aus fünf Rennen der 2. Triathlon Bundesliga zeigte der DSW Darmstadt eine überzeugende Teamleistung. Durch den Sieg von Luca Conrad Füssler in 53:11 Minuten, Platz vier durch Steffen Kundel, Platz zehn durch Oliver Huß und einer weiteren guten Leistung durch Bastian Gerstner konnten die Darmstädter deutlich weniger Platzziffern in der Addition vorweisen als der SV Würzburg und das Tri-Team Schongau.

Tobias Heining und  Bayerische Meister im Elite-Sprint

Im Rahmen der Rennen wurden auch die Bayerischen Meister im Elite-Sprint gesucht. Diesen Titel erkämpften sich Tobias Heining vor Roman Anton Deisenhofer und Christian Bonauer. Im Rennen der Damen überzeugte Stephanie Preis vor Astrid Zunner Ferstl und Mona Poebing.

Zur Fotostrecke des Rennens.

Zu den Ergebnissen der Rennen.

Fotos: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden