Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1 > Profilender Türchen 11: Ruedi Wild – „Die selbstgebackenen Guetzli meiner Frau sind kaum zu übertreffen!“

Profilender Türchen 11: Ruedi Wild – „Die selbstgebackenen Guetzli meiner Frau sind kaum zu übertreffen!“

11. Dezember 2016 von Christine Waitz

Ruedi Wild, freiDer Schweizer Ruedi Wild kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Sein Jahres-Highlight, sicherlich der dritte Platz bei den Ironman 70.3 Weltmeisterschaften. Doch auch sonst ist der 34-jährige zufrieden mit seinem Saisonverlauf. In der Adventszeit wird dennoch bereits an der Saison 2017 gearbeitet – mit guter Planung klappt das, verrät er im Interview.


Triathlon Anzeigen

Hallo Ruedi,
so kurz vor Weihnachten werden Lichterketten ausgepackt, Sternchen aufgehängt, die Wohnung geschmückt. Hat man als Profisportler, der stets unterwegs ist, überhaupt Zeit für Weihnachtsdekoration? Wie sieht es bei dir aus?

Leider habe ich dazu keine Zeit, aber meine Frau kümmert sich darum. Seit neustem ist unser Wohnzimmer mit zahlreichen Sternchen und weiterer Deko verziert, sodass ich nun richtig in Weihnachtsstimmung gekommen bin!

Das Training ist mittlerweile wieder in vollem Gange. Wie vereinbarst du Familienfeiern und Trainingsplan? Welchen Tipp würdest du Hobby-Sportlern mit in die Adventszeit geben?

Die Planung ist entscheidend, damit man alles aneinander vorbeibringt. Und die Schlemmereien schmecken umso besser, wenn man sich noch vorher sportlich betätigt hat…
Im Allgemeinen nehme ich das Training jedoch etwas lockerer über diese Tage, trainiere nach Lust und Laune und nehme mir bewusst weniger vor. Wenn ich dann doch noch mehr Zeit habe und motiviert bin, kann ich mit einem umso besseren Gefühl noch das eine oder andere anhängen.

Plätzchen und Punsch, Weihnachtsgans und Stollen. Was ist dein Lieblings Weihnachts-Schmaus – oder kommt dir keine der kleinen Sünden auf den Teller?

Fleischgerichte wie Fondue Chinoise sind einige meiner Leibspeisen in dieser Zeit, wobei das kulinarische Niveau im allgemeinen über sämtliche Adventstage überdurchschnittlich hoch ist. Als Nachspeise sind die selbstgebackenen Guetzli meiner Frau kaum zu übertreffen!

Ruedi Wild, frei

Mit Weihnachten verbindet wohl jeder eine ganz bestimmte Geschichte. Ein Geschenk, das man niemals vergisst, eine ganz besondere Bescherung oder eine erinnerungswürdige Weihnachts-Panne. Was ist dein besonderstes Weihnachts-Erlebnis?

Zimt ist für mich der Geschmack, der mich am meisten an Weihnachten erinnert. Das speziellste Erlebnis war vor einigen Jahren eine Schneeschuhwanderung mit Freunden am 31.12 zu einer Alphütte in den Schweizer Bergen ohne Strom etc, wo wir Silvester feiern wollten. Die geplante lockere zweistündige Wanderung endete in fünf Stunden Schwerstarbeit durch den tiefen Neuschnee auf weit über 2000 Meter ü.M. Zum Glück hatten wir die Guetzlipackungen in unseren Rücksäcken, sonst wären wir wohl unterwegs verhungert….

Weihnachten und Neujahr sind auch die Zeit für Rückblicke und Ausblicke. Wie fällt dein Fazit für 2016 aus und was erhoffst du dir vom neuen Jahr?

Mit dem vergangenen Jahr bin ich sehr zufrieden. Sportlich lief es toll, insbesondere der dritte Rang an der 70.3 WM war hier das Highlight. Privat lief es auch super, u.a. mit Heirat und Flitterwochen ;-)

Weihnachtliches Quick’n’dirty:

Plätzchen oder PowerBar? – Der High Energy Bar von Sponser. Funktionell und schmeckt trotzdem wie ein Plätzchen!
Tanne oder Trainingslager? – Tanne.
Christkind oder Weihnachtsmann?  Christkind.
Gans oder Würstchen mit Kartoffelsalat? – Weder noch. Als Schweizer lieber Käsefondue oder Raclette.
Gekaufte oder selbstgemachte Geschenke? – Selbstgemachte Geschenke.
Deine Lieblings-Plätzchensorte… – Selbstgemacht von meiner Frau. Auf Leinsaatbasis, mit Eiern und Zimt, dafür praktisch ohne Zucker.
Dein Weihnachts-Trainings-Special… – Lockerer Dauerlauf am morgen durch den Schnee, gefolgt von einem ausgiebigen Brunch. Nachmittags auf die Langlaufskier, um dann für das Nachtessen wieder grossen Appetit zu haben ;-)

Zur Website von Ruedi Wild.

Zur Profilender-Übersicht.

Foto: Ruedi Wild

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden