Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Olympische Spiele London 2012: Deutsche Triathlon-Männer sind bereit

Olympische Spiele London 2012: Deutsche Triathlon-Männer sind bereit

28. Juli 2012 von Ralph Schick

triathlon.de - Ingo KutscheLondon, 28. Juli 2012 – Seit der vergangenen Nacht sind die Olympischen Spiele 2012 in London eröffnet. Zum vierten Mal ist auch die Sportart Triathlon mit dabei. Aus deutscher Sicht sind mit Jan Frodeno, Steffen Justus und Maik Petzold gleich drei Männer mit Potenzial nach ganz vorne am Start.


Triathlon Anzeigen

Anders als noch im letzten Jahr ist der Triathlon in London 2012 dieses Jahr nicht Teil der ITU Worldchampionship Series. In acht Rennen von April bis Oktober können die Athleten der Weltmeisterschaftsserie Punkte für die Weltmeisterschaft sammeln. Daher werden in London 2012 die Karten komplett neu gemischt. Neben den Top-Favoriten, den Brownlee-Brüdern, Jonathan und Alistair sowie Javier Gomez, dem amtierenden Europameister werden auch die deutschen Athleten bei der Entscheidung um den Olympia-Sieg ein gehörigens Wort mitsprechen wollen.

Jan Frodeno

Ingo Kutsche frei
Jan Frodeno

Allen voran wird Jan Frodeno, der amtierende Olympia-Champion versuchen, seinen Erfolg aus dem Jahr 2008 zu wiederholen. Dass sein Sieg bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking keine Eintagsfliege war, bewies Jan Frodeno bereits in den Jahren 2009 und 2010. In diesen Jahren war „Frodo“ stets bei den Rennen der ITU Worldchampionship Series vorne dabei. 2010 griff er sogar nach der Krone, dem Gesamtsieg in der Weltmeisterschaftsserie. Beim Finalen Rennen in Budapest brach er allerdings massiv ein und wurde als Gesamt-41ter im Rennen auch in der Serienwertung nach hinten durchgereicht.
Seitdem hat Frodeno immer wieder das Verletzungspech ereilt. Es scheint aber so, als ob er in diesem Jahr rechtzeitig zum Höhepunkt wieder in Form kommt. Beim Hamburg Triathlon am letzten Wochenende, ebenfalls einem Rennen der ITU Worldchampionship Series, finishte Frodeno als Zehnter nur 21 Sekunden hinter dem Sieger.

Steffen Justus

Ingo Kutsche frei
Steffen Justus

Des einen Freud ist des anderen Leid. Bis 2010 stand Steffen Justus, der starke Läufer immer ein wenig im Schatten von Ex-Weltmeister Daniel Unger, der sich nicht für die Olympischen Spiele 2012 qualifizieren konnte und Jan Frodeno, der 2008 in Peking seinen großen Moment hatte.
Im Jahr 2010 sah es so aus, als ob Frodeno, der als Führender in das abschließende Rennen der Weltmeisterschafts-Serie gegangen war, wieder ein überragendes Jahr abliefern würde. Doch beim finalen und entscheidenden Rennen in Budapest patzte Frodeno. Steffen Justus lief ein tolles Rennen, landete auf Platz drei in Budapest und sammelte die nötigen Punkte (beim Finale in Budapest gab es die doppelte Punktzahl, d. Red.) für seinen Vize-Weltmeistertitel 2010.
In dieser Saison konnte Justus schon zwei Mal ein Ausrufezeichen setzen. Beim Saison-Auftakt in Sydney siegte Steffen Justus und am letzten Wochenende in Hamburg wurde nach tollem Schwimmen er Dritter, nur 9 Sekunden hinter dem Sieger. Justus ist top für Olympia 2012 vorbereitet und zählt damit zu den Favoriten für das Rennen.

Maik Petzold

Ingo Kutsche frei
Maik Petzold

Maik Petzold hat sich im Mai mit Platz sechs beim Rennen in Madrid, als letzter deutscher Mann das Ticket für das Olympia Team 2012 gelöst. Mit 34 Jahren ist Petzold zwar der „Oldie“ im Männer-Team, allerdings kann Petzold einiges an Erfahrung in die Waagschale werfen. Der Sportsoldat war bereits 2004 in Athen bei den Olympischen Spielen dabei und landete dort auf Platz 19.
Im letzten Jahr holte er zusammen mit Steffen Justus, Rebecca Robisch und Anja Dittmer die Bronzemedaille bei der Team Sprint Weltmeisterschaft. Petzold ist von seinem Leistungsvermögen als erweiterte Weltspitze einzuschätzen. Seine Chance wird er – wenn möglich – in einer Ausreißergruppe suchen müssen. Aber auch als Team-Spieler kann Petzold eine ganz wichtige Rolle im Männer-Rennen übernehmen.

Die Männer sind gut vorbereitet und stehen mit einem Top-Team in London beim Triathlon der Männer am Start. Nur wenige andere Nationen können mit soviel Klasse aufwarten.

London 2012: Triathlon Männer Live

Der London Triathlon 2012 der Männer findet am Dienstag 7. August ab 11:30 Uhr rund um den Hyde Park statt. Das Rennen wird im ZDF übertragen.

Fotos: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden