Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Olympia 2012 Triathlon der Damen – Spirig und Norden mit Fotofinish

Olympia 2012 Triathlon der Damen – Spirig und Norden mit Fotofinish

4. August 2012 von Christine Waitz

Ingo Kutsche freiLondon, 04. Juli 2012 – Sonst strömen Massen von Touristen am Buckingham Palace vorbei. Heute drängten sich dort Zuschauermassen an der abgesperrten Strecke des Triathlonkurses. In einem Fotofinish, bei dem das offizielle Ergebnis auf sich warten ließ machten Nicola Spirig und Lisa Norden das Rennen unter sich aus.


Triathlon Anzeigen

Foto: Ingo Kutsche – sportfotografie.biz / freiDort wo sich sonst Enten, Schwäne und Moorhühner tummeln, fiel heute für die Kurzdistanzathleten der Welt pünktlich um neun Uhr Ortszeit der Startschuss zum Rennen des Jahres. Olympia: Der Tag auf den die 55 besten Damen vier Jahre lang hintrainiert hatten.

Auf eines konnte man sich von Beginn an einstellen – heute würde sich keine Athletin zurückhalten. Entsprechend ungewöhnlich zeigte sich das Rennen bereits beim Schwimmen. Wo man sonst selten Ausreißer nach vorne sieht, bildete sich frühzeitig eine fünfköpfige Gruppe aus guten Schwimmerinnen. Nach 18:17 Minuten stieg die Engländerin Lucy Hall als Führende aus dem Wasser. Knapp eine Minute später folgte die erste größere Gruppe an Schwimmerinnen, darunter auch Anja Dittmer (00:19:25) auf Rang 21, Svenja Bazlen (00:19:28) auf Rang 27 und etwas später, auf Rang 38, Anne Haug (00:19:44). In kleineren Grüppchen gingen die Damen auf die Radstrecke.

Zahlreiche Stürze auf der Radstrecke

Und genau diese Strecke im Herzen Londons stellte sich als tückisch heraus. Die Kombination aus noch feuchter Straße, kurviger, enger Strecke und dem risikobereitem Fahren  wurde nicht wenigen Athletinnen zum Verhängnis. Kaum eine Runde, in der nicht eine Dame die Bodenhaftung verlor und aus der Kurve schlitterte. Zum Sightseeing, zu dem die Runde sonst durchaus einladen würde, war demnach keine Zeit.
In der zweiten von sieben Radrunden ergab sich dann ein gewohntes Bild. Zwei große Radgruppen schlängelten sich durch die kurvenreiche Strecke. Die beiden Deutschen Svenja Bazlen und Anja Dittmer konnten sich in der ersten Gruppe etablieren, während Anne Haug den Anschluss verloren hatte und an der Spitze des zweiten Pulks ordentlich Tempo machte. Über zwei Minuten verlor sie trotz aller Mühen bis zum Wechsel.
Vorne Hingegen zeigte sich auffallend oft Svenja Bazlen, die kurz vor dem Wechsel noch einmal ordentlich Tempo machte.

Dittmer geht als erste auf die Laufstrecke

Ingo Kutsche frei

Anja Dittmer

Anja Dittmer legte einen Blitzwechsel hin und ging als Führende auf die Laufstrecke. Svenja Bazlen startete als fünfzehnte und auch Anne Haug startete, zwar mit 1:47 Minuten Rückstand, aber hohem Tempo auf die abschließenden zehn Kilometer. Das Ausscheidungsrennen war gestartet. Eine nach der anderen wurde nach hinten durchgereicht, bis auf dem letzten Kilometer vier Athletinnen übrig geblieben waren. Nicola Spirig, Lisa Norden, Erin Densham und Sarah Groff, die sich wieder herangekämpft hatte, lagen in Führung.
Ein Olympia-Krimi folgte: Spirig zog den Schlusssprint früh an, nur Norden konnte folgen. Und dann flogen beide gleichzeitig über die Ziellinie. Jubel auf beiden Seiten. Wer hatte gewonnen? Das offizielle Ergebnis ließ auf sich warten. Am Ende gewann Nicola Spirig mit einem Hauch Vorsprung vor Lisa Norden und Erin Densham.

Ingo Kutsche frei

Anne Haug

Anne Haug lief als schnellste Deutsche mit überragender Laufleistung vor Anja Dittmer ein. Ein gutes Ergebnis mit bitterem Beigeschmack. Im „Hätte-wäre-wenn-Spiel, bei dem man Anne Haug in die Spitzengruppe am Rad steckt, wäre eine Podiumsplatzierung durchaus im Bereich des Möglichen gelegen. Umso verwunderlicher ist es, dass sich ihre beiden laufschwächeren Teamkameradinnen während des Radrennens immer wieder in der Führung an der Tempoarbeit beteiligten und Haug damit keine Chance auf das Schließen der Lücke ließen.

Ergebnis des olympischen Damenrennens

1. Nicola Spirig, 1:59:48
2. Lisa Norden, 1:59:48
3. Erin Densham, 1:59:50
4. Sarah Gross, 2:00:00
5. Helen Jenkins, 2:00:19
6. Andrea Hewitt, 2:00:36
7. Marua Ainhoa, 2:00:56
8. Emma Jackson, 2:01:16
9. Jessica Harrison, 2:01:22
10. Kate McIllroy, 2:01:28
11. Anne Haug, 2:01:35
12. Anja Dittmer, 2:01:38

32. Svenja Bazlen, 2:04:11

Zu den Ergebnissen des olympischen Damenrennens.

Fotos: Ingo Kutsche – sportfotografie.biz.

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden